BDR-Bahnsichtung 22.04-24.04.2011

Leonard Diekmann (RG Hamburg) in Frankfurt/Oder

LeoBerlin.jpg
Bei bestem Wetter draußen, fand in der Oderlandhalle in Frankfurt/Oder die Frühjahrssichtung des BDR im Bahnradsport statt. Da die meisten U17 Fahrer derzeit im Trainingslager sind, wurden die Ausdauerdisziplinen nur für die Junioren als BDR-Sichtung angeboten. Der Zeitplan war dadurch nicht ganz so eng wie in den vergangenen Jahren. Da Jannis Schröder noch eine Erkältung auskurieren musste, vertrat nur Leonard Diekmann (RG Hamburg) die Hamburger Farben. In der Einerverfolgung kam Leo zwar in den Bereich seiner bisherigen Bestzeit, konnte aber wegen einer schlechten Startleistung sein derzeitiges Potential nicht voll abrufen. So verfehlte er deutlich die Vorgabe vom Trainer, welche den Einzug in die Finalläufe bedeutet hätte.


Im anschließenden 1000m Zeitfahren konnte Leo seine Startleistung um mehr als 1 Sekunde auf der ersten Runde verbessern und errang im Feld der Sprintspezialisten immerhin Platz 7.
Zum Abschluss des 1. Wettkampftages stand die Qualifikation im Punktefahren auf dem Programm. Hier merkte der Trainer deutlich, dass Leo den „Bahntritt“ endlich gefunden hat. Leo qualifizierte sich ohne Probleme für das Finale am Ostersonntag.

Am Sonntag stand zunächst die Mannschaftsverfolgung auf dem Programm, Leo fuhr mit 3 unerfahrenen mecklenburgischen Sportlern. Leo hat seine beste Startleistung seit langem abrufen können, die ihm aber nichts nutzte, weil der „Anfahrer“ nicht in die „Puschen“ kam. Da die anderen Sportler nicht so stark wie Leo waren, nahm die Geschwindigkeit immer ab, wenn Leo nicht in der Führung war, so kam nur Platz 8 heraus.


Im Punktefahren gehörte Leo zu den aktivsten Fahrern was vom Bundestrainer anerkennend bemerkt wurde. Leider wurde Leo im knappen Zieleinlauf von der Jury nur als 5. platziert, die meisten Trainer sahen Leo aber auf Platz 4, was noch einen Punkt bedeutet hätte. So verfehlte Leo als 11., punktgleich mit Platz 9, knapp die Top10.  Fazit des Trainers: Trotz Leo´s Startschwäche bei der Einerverfolgung kam Leo immer besser in Schwung und konnte sich von Rennen zu Rennen steigern. Im Punktefahren, das übrigens Rick Zabel gewann, konnte Leo viele etablierte Nationalfahrer hinter sich lassen. Leider war das schöne Wetter vor der Halle und Leo konnte es nur auf dem 15 km langen Weg von und zur Unterkunft nutzen, natürlich mit dem Rad. Am Freitag besichtigten wir auch die Strecke der Norddeutschen Meisterschaft am 29.Mai. Es ist ein sehr anspruchsvoller Kurs mit einem steilen Schlussanstieg auf Kopfsteinpflaster und sehr engen Straßen.
André Quaisser[br]Landestrainer
27.04.2011

Sponsoren

Stevens
Bergamont

Newsticker

  • PAUL LINDENAU 8. Platz
    27.07.2014: Paul hat bei der hochklassig besetzten intern. Juniorenrundfahrt im Massensprint einen traumhaften TOP TEN PLATZ ersprintet. Auch Ludwig setzte im Rennen deutliche Akzente!
  • 3 x Stevens = Podium
    27.07.2014: Celler Citynight: 1. Heinrich Berger KED Stevens, 2 Dennis Klemme Stevens Racing und 3. Ole Quast KED Stevens.
  • 2. Tag Niedersachsenrundfahrt
    26.07.2014: Nach einem Sturz von Lauritz Urnauer, brach auch er die Rundfahrt ab, nun kämpfen am Finaltag noch Paul, Ludwig und Dominik.Ergebnisse .
  • 1.Etappe Niedersachsenrundfahrt
    26.07.2014: Zu sechst gestartet; nur noch Paul Lindenau (21.), Lauritz Urnauer (23.), Ludwig Cords (67.) und Dominik Kroll (114.) bei der int. Niedersachsenrundfahrt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Sommerbahnmeisterschaft, Schülercup und Bahn-o-mat 2014

Radsportabzeichen 2014

Der Radsport-Verband Hamburg bietet auch 2014 die Abnahme für das Deutsche Radsportabzeichen an. weiter

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

RTF–Statistik

Website durchsuchen