Einradfahren

2. Hamburg-Cup mit 180 Teilnehmerinnen

Am Samstag und am heutigen Sonntag veranstaltete der Radsport-Verband Hamburg (RVH) den 2. Hamburg-Cup im Einrad-Fahren, an dem rund 180 Teilnehmer - zumeist weiblichen Geschlechts - teilgenommen haben. Mehrere Hundert Zuschauer begeisterten sich an den eindrucksvollen Wettkämpfen, an denen auch Gäste aus Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein teilgenommen haben. Gesamtsiegerinnen wurden Anika Göhrmann (U 13), Anne Pötschokat (U15) und Kim-Laura Parchent (U11) - alle vom SC Alstertal-Langenhorn.

Die Gesamtleitung hatte wiederum Maren Schindeler-Grove - die Koordinatorin für Einrad-Fahren im RVH. Die Veranstaltungen fanden statt auf den Sportplatzanlagen am Gropiusring (Samstag) und in den Turnhallen der Gesamtschule am Heidberg (Sonntag). Rund fünfzig Rad-Engagierte arbeiteten in der Organisationscrew und in der Jury.

Der große Erfolg des 2. Hamburger Einrad-Cup zeigt eindeutig: Offensichtlich hat das Einrad-Fahren Hochkonjunktur - ob im Bundesgebiet allgemein oder in der Hansestadt Hamburg. Darauf verwies in einer kurzen Ansprache am Sonntag auch der RVH-Vorsitzende.
einrad_1.jpg
einrad_2.jpg
einrad_15.jpg
einrad_3.jpg
einrad_4.jpg
einrad_5.jpg
einrad_6.jpg
einrad_17.jpg
einrad_7.jpg
einrad_8.jpg
einrad_9.jpg
einrad_10.jpg
einrad_11.jpg
einrad_12.jpg
einrad_13.jpg
einrad_16.jpg
einrad_14.jpg
Ergebnisse:
Manfred Schwarz[br]Fotos: Andreas Bernbom
06.05.2007

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    09.11.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 25.11.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen