Drei Tage in Niedersachsen und Hamburg

2. Youngclassics Tour gestartet: Vier-Etappentour als Auftakt für die Vattenfall Cyclassics

Im „Örtchen Otter“ (Die Welt) starteten die Sportagentur Upsolut und der Radsport-Verband Hamburg (RVH) die international besetzte Vier-Etappentour insbesondere für den Rennfahrernachwuchs. Otter - nahe Tostedt, im Kreis Harburg gelegen - ist flächenmäßig größer als der Hamburger Bezirk Mitte und hegt seit einiger Zeit große Sympathien für den Radsport. Hauptsponsor der Youngclassics ist Vattenfall Europe.

Die U17-Fahrer fuhren am Donnerstag die erste Etappe über 78,4 Kilometer. Acht Runden waren dabei zu bewältigen. Das Wetter spielte dabei eher verrückt. Es gab heftige Regenschauer – und immer wieder schien auch die sommerliche Sonne.

Sieger wurden schließlich Rennfahrer aus dem Land Brandenburg: Nikias Arndt erkämpfte 63 Punkte; sein Teamgefährte Lars Telschow kam auf 57 Punkte. Dritter wurde der Mecklenburger Marvin Panschilling (51 P.). Den recht guten Platz acht erkämpfte sich der Hamburger Fahrer Enno Quast (45 P.). Platz 15 belegte ebenfalls ein Hamburger Rennfahrer: Jannik Geisler (44 P.). Die übrigen Hamburger Nachwuchsfahrer folgten auf den Plätzen 27 (Tjark Amende), 42 (Jan Konert), 46 (Matthias Heine) und 53 (Jendrik Wilkens).

Am Freitag wird es im Kreis Harburg ein Einzel-Zeitfahren über 9,5 Kilometer und ein Straßenrennen über 85,5 Kilometer geben. Am Samstag, einen Tag vor den großen Vattenfall Cyclassics, startet das Finale: das Rundstreckenrennen „Rund um die Binnenalster“. An diesem Tag wird außerdem ein U15-Rennen gefahren.

Mittelfristig - das ist das Ziel der Veranstalter - sollen die Youngclassics zur namhaftesten und anspruchvollsten Etappenfahrt in Deutschland werden, die übrigens noch im Jahr 2005 nur als ein Eintages-Rennen gefahren wurden. Schon jetzt gibt es in der Bundesrepublik wohl nur noch zwei Etappen-Touren, die derzeit noch anspruchsvoller gestaltet sind als die Rennen im Landkreis Harburg und in der Hamburger City.
yc_1_01.jpg

Vor dem Start

yc_1_03.jpg

Volle Fahrt voraus

yc_1_08.jpg

Wie bei den ganz Gro?en: Viele Begleitfahrzeuge

yc_1_02.jpg

Endspurt

yc_1_05.jpg

Die meisten Hamburger Rennfahrer stellte die Harburger RG

yc_1_06.jpg

Die Sieger in ihren Heimat-Trikots

yc_1_07.jpg

Die Sieger - jetzt in frischen Trikots des Sponsors

Text und Fotos: Manfred Schwarz
16.08.2007

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Radrennbahn
    08.08.2019:

    Am 23.08. ist ab 18 Uhr auf der Radrennbahn in Stellingen kein Training möglich.

  • Präsidiumssitzung
    02.08.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 26.08.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • SUICYCLE Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Endspurt! Die beiden letzten Termine 2019: 28.8. und 11.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen