Ländervergleich in Hamburg

09.06.2016 SCS TIELOH und der Radsportverband Hamburg richten am 16.07. in der SPORTHALLE BUGENHAGENSCHULE (Elisabeth-Flügge-Strasse, 22337 Hamburg) einen Ländervergleichskampf im Kunstradsport aus.
Ab 11:00 Uhr werden in den Disziplinen 1er und 2er Kunstfahren der  Altersklassen Schüler (A- D),  Junioren und Amateure die Besten ermittelt.
Meldungen bitte bis zum 09.07. per Mail an delkeskamp@t-online.de

DM 2017 in Hamburg-Hausbruch

26.02.2017 Die Top-Klasse im Hallenradsport kommt nach Hamburg-Hausbruch: 2017 werden die DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN im HALLENRADSPORT in Hamburg-Hausbruch ausgetragen.Der Harburger Turnerbund von 1865, der erst kürzlich sein 150-jähriges Bestehen feiern konnte, wird am 20. und 21. Oktober 2017 in der Arena Süderelbe die besten Hallenradsportler- und Sportlerinnen begrüssen dürfen. Für die Zuschauer sind spannende und sportlich-artistische Wettkämpfe zu erwarten. In den Disziplinen Kunstradfahren, Radbal und Radpolo werden im kommenden Herbst die Besten Deutschlands gesucht. Und die gehören auch zur internationalen Top-Klasse im Hallenradsport, denn Deutschland ist Weltweit spitze in dieser Sportart. Für den Chef-Organisator Karl-Heinz Knabenreich (HTB) ist es nicht die erste DM, die er nach Hamburg holt, plant und betreut. Mit zu erwartenden über ein tausend Tagesgästen und mehr als drei hundert Aktiven, aber eine der größeren. Mehr Informationen unter: http://hallenradsport.rad-net.de/

Sponsoren

Dello
Biehler Sportswear
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Debüt im Cross Welt-Cup
    20.11.2017: Bei seinem Nationalmannschafts-Debüt im dänischen Bogense platzierte sich Frederik Raßmann (RG Hamburg/Team Crossmasters) auf Rang 28
  • 26.11. Zeven Nordmeisterschaften
    20.11.2017: Mit mehr als 260 Starter/-innen darf bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Cross gerechnet werden - los geht es ab 09:30 Uhr (Bäckerstraße/Hinter der Ahe)

U19-Bundesliga News

Nachrichten von der U19-Bundesliga weiter

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen