29. Weihnachtscross in Harburg

Alles andere als gemütlich

161226112206_WCross_HRG_0230.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Das Team der Harburger RG hat rund um Weihnachten ale Hände voll zu tun. Müssen sie sich doch auch um den Gabentisch der norddeutschen Cyclocross-Szene bemüht sein und somit die Strecke für den traditionellen Weihnachtscross herrichten. Zum dritten Mal fand dieser nun im Eißendorfer Forst in Appelbüttel statt. Gab es kleinere Kurskorrekturen im Vergleich zu den Vorjahren, so waren die 2,5 Kilometer Wald-Parcour auch in diesem Jahr sicherlich alles andere als ein Selbstgänger. Der Waldboden war nahezu überall tief und nur schwer zu passieren. Drei aufgestellte Hindernisse auf dem Kurs taten ihr übriges, erschwerendes hinzu. Die zahlreichen dänischen Starter machten den lokalen, erfolgsverwöhnten Cross-Assen das Rennen um die Punktevergabe nicht leichter. SEBASTIAN FINI (Team Heino Bike) war es in der Elite-Klasse, der den Gesamtführenden JANNICK GEISLER (HRG) dann auch keine Chance ließ. Dieser konnte aber noch vor Max Lindenau (RV Germania) und der weiteren Konkurrenz punkten und damit seinen Anspruch auf den Gesamtsieg unterstreichen. Bei den Frauen siegte CAROLIN SCHIFF (Vegesack). Die Fahrerin des Focus-CX-Teams siegte bei ihrer bislang einzigsten Saison-Teilnahme innerhalb des Stevens Cyclocross-Cups vor Lena Bischoff-Stein (RV Germania) und ihrer Team-Kollegin Benita Wesselhoeft (MC Pirate).

161226113342_WCross_HRG_0256.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

In der U19-Wertung war es Frederik Raßmann (RGH), der den dänischen National-Teamfahrer Anders Lilliendal (Odense) und den Rest des Feldes hinter sich lassen konnte. Ein mehr an Startern war im U17-Rennen dabei. Henri Uhlig (Kehlheim) war hier der schnellste. Der zweite Platz von Jasper Pahlke (HRG) wiegt aber im Klassement schwerer, als das dieser dadurch wichtige Punkte auf seinen Widersacher Levin Stange (Nordheide) gutmachen konnte, der fünfter wurde und nun beim letzten Renntag zum Showdown an die Startlinie bitten kann.

161226112808_WCross_HRG_0241.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Vor wenigen Wochen verpasste LARS ERDMANN (RV Germania) als Vierter, nach grandioser Aufholjagd, nur knapp ein Platz auf der Ehrungsbühne der Masters-WM in Mol (Belgien). Beim diesjährigen Weihnachtscross ließ er hingegen nichts anbrennen und holte sich souverän den obersten Platz auf dem Podium und somit seinen fünften Sieg in der Serie. Stephan Warda (HRG) und Robert Karrasch-Wesselhoeft (MC Pirate) komplettierten dieses und sollten auch beim Saison-Finale in Buchholz (15.01.) ganz vorne zu finden sein. Anmeldungen zum abschließenden Cyclocross-Rennen der Serie 16/17, mit anschließender Gesamtehrung aller Klassen, sind noch bis zum Meisterschafts-Wochenende unter http://www.cyclocross-nord.de/melden.php  möglich.

Hier alle Ergebnisse vom 29.Weihnachtscross in Harburg (http://www.cyclocross-nord.de/sh/16_xmasx.php) sowie die Gesamtstände vor dem Finale in Buchholz:http://www.cyclocross-nord.de/stxcupr.php.

Fotos von Burkhard Sielaff unter:https://photos.google.com/share/AF1QipMP6CS4evqDefT3ZO30dkjbF3DWNZvwDWixj2gu4cM5GgV_h4OanbFEuhQFgJl7ng?key=TDJMVVFnSDRFN3VBVXhmZVpuV3V1a2h0bUtqMldn

Joerg Steffens
28.12.2016

Sponsoren

Dello
Biehler Sportswear
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Keine Permanente, keine Punkte
    16.04.2018: Hinweis zur Permanente der RG Hamburg 1727 "Südholstein Permanente" (Startort Sieker Landstrasse): Diese kann z.Z. nicht mehr angeboten werden
  • Wieder Podium in Marokko
    10.04.2018: Lucas Carstensen (Harburger RG/Bike Aid) fuhr bei der 5. Etappe der Marokko-Rundfahrt (UCI 2.2.) als Zweiter ins Ziel
  • Präsidiumssitzung
    10.04.2018: Die nächste Präsidiums- und Verbandsratssitzung findet am 23.04. um 19 Uhr beim NDR/Kasinobereich Raum 7 statt
  • Geht los - geht rund
    09.04.2018: Trainingsstart auf der Radrennbahn Hamburg am 18.04.
  • SUICYCLE-Bahnpokal 2018
    07.04.2018: Der erste Lauf zur diesjährigen SUICYCLE-Bahnpokal Serie startet am 25.04. auf der Radrennbahn Hamburg

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen