Auftakt zum D-Cup 2014/2015

Bei Stevens lief alles rund!

DC-Horn-Siegerehrung.jpg

Ein neue Podiumsbesetzung war schon im Bericht vom 14.09. avisiert, so war es aber eine Überraschung! Fotos: Volker Quast & Rebecca Sadowsky

Am Tag der Deutschen Einheit trafen sich Deutschlands beste Cyclocross-Fahrer am Geläuf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn.

Mit ausreichend Helfern war die Großveranstaltung zu „wuppen“, auch das Bahnteam und Freunde des Bahnteams, die über die Serie „Bahn für Alle“ zum Helfen  motiviert  werden konnten, zeigten, daß es um  d e n  Radsport – auch vereinsübergreifend - geht.

Den ersten Start-Ziel Sieg erkämpfte in der Klasse U 15 der Kleinste, der Harburger Moritz Plambeck freute sich zu Recht über die Führung im D-Cup.

Der Senior Stefan Danowski, Team Bergamont, schaute sich die Vorgehensweise von Moritz ab und ließ auch nichts anbrennen.

Der amtierende Deutsche Meister der Junioren, Ludwig Cords musste sich mit einem zweiten Platz hinter dem Berliner Erstjahresfahrer Poul Rudolph zufrieden geben, aber -  die Saison ist noch lang.

Im Frauenrennen konnten die Stevens-Damen auch einen Doppelsieg einfahren, Jessica Lambracht siegte vor Lisa Heckmann, Dritte wurde die „Mama“ der Siegerin,  Bettina Lambracht.

Im sogenannten Hauptrennen galt es eine neue Regelung des BDR umzusetzen. Die Erstjahresfahrer der U 23 – hier sind vier Jahrgänge zusammengefasst – starteten 30 Sekunden vor dem übrigen Feld der U 23 - und Männermeute.

Für Paul Lindenau (Stevens Racing Team) war dies eine Chance mit seinen 18 Lenzen eine Duftmarke zu setzen – und er nutzte sie eindrucksvoll.

Paul, schon in allen jüngeren Klassen ein „Dominator“  fuhr sich die Seele aus dem Leib und baute seinen „künstlichen“ Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 50 Sekunden aus;  die engsten Verfolger Michael Schweizer –Vorjahressieger D-Cup, Ole Quast – Vorjahressieger Horn und Jannick Geisler mußten ihren jüngsten Teamkollegen fahren lassen, lediglich Michael Schweizer konnte den Abstand noch auf 18 Sekunden reduzieren.

Mit stark besetzten Hobbyrennen und vielen Zuschauern ging eine tolle Veranstaltung zu Ende; die Sonne schien heiß und der Staub legte sich auf den Kuchen des Autors.

Bilder: Rebecca Sadowsky

Ergebnisse: Rad-net

Volker Quast
05.10.2014

Sponsoren

Bergamont

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Website durchsuchen