Bahnradsport

160907_1915_Bahnpokal_Finale_0209.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Weithin sichtbar ist in Hamburg-Stellingen das futuristisch anmutende Zeltdach der Radrennbahn in unmittelbarer Nachbarschaft zu Hamburgs berühmten Tierpark Hagenbeck. Das Oval ist 250 Meter lang, 6 Meter breit und hat eine Kurvenüberhöhung von 38º. Durch die Überdachung witterungsunabhängig, bietet es im Hamburger Radsport ideale Trainings- und Wettkampfbedingungen. Bahnradsport-Disziplinen sind u.a. Scratch, Punktefahren, Ausscheidungsfahren oder unterschiedliche Zeitfahrwettbewerbe. Hinzu kommen Mannschaftswertungen wie Madison, Team-Sprint und Verfolgungsrennen.

140702_Bahnpokal_02821.JPG

Foto: Burkhard Sielaff

Der Bahnradsport findet auf der Anlage in der Hagenbeckstrasse 124 von April bis September statt und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Trainingsmöglichkeiten bestehen von Montag bis Freitag. Für Anfänger und Interessierte jeden Alters, bietet sich jeweils montags die Möglichkeit, den Einstieg in den anspruchsvollen Sport unter fachmännischer Leitung zu finden. Der Bahnradsport wird mit dafür konzipierten Bahnrädern durchgeführt. Diese unterscheiden sich von herkömmlichen Rennrädern u.a. dadurch, dass diese weder Bremse noch Schaltung besitzen. Anstatt eines Freilaufs wird mit einem starren Gang gefahren.

Im Sommerhalbjahr wird zudem die Hamburger Sommerbahnmeisterschaft (SUICYCLE-Bahnpokal) ausgefahren wie auch weitere Bahnradssport-Veranstaltungen präsentiert (u.a. Derny Deutschland-Cup, Jedermann Track-Cup, Sprint Trophy).

Bahnradsport wird in Hamburg angeboten von:

Sponsoren

Dello
Biehler Sportswear
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Mit der RG UNI ins Gelände
    11.02.2018: Am 18.02. startet die RG UNI Hamburg einer CTF ab Harburg (Start: Lange Striepen 51)), Grundschule An der Haake - Start ab 9:00 Uhr
  • Freestyle Meisterschaft
    09.02.2018: Hamburger Meisterschaft im Einrad: 17./18.02. Tangstedter Landstrasse 300 - 22417 Hamburg
  • LVM Strasse 2018
    05.02.2018: Die Landesmeisterschaften der Nordverbände sind für den 05. (EZF) und 06. Mai geplant - diese dann in Groß Grönau bzw. Rieps

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen