CROSSMASTERS - mit alt & jung am Start

111111Crossmasters.jpg

Foto: Stephanie Klein

Die grau-grünen Trikot-Farben des CROSSMASTERS-Teams sind nahezu von keinem Cyclocross-Rennen mehr wegzudenken. Landesweit sind sie jedes Wochenende dort am Start, wo es Querfeldein durch das Gelände geht. Deutschland-Cup, Stevens Cyclocross-Cup, Focus Weser-Ems-Cup oder die Bioracer Cross-Challenge sind seit Jahren fixe Termine in deren Renn-Kalender. Das Team vereint in seinen Reihen erfahrene wie erfolgreiche Fahrer aus unterschiedlichen Vereinen. So auch die aus Mecklenburg-Vorpommern stammenden ANDREAS DULKIES und LUTZ SCHRÖDER (beide Bad Doberaner SV). Weiter gehören zum Team u.a. Rene Ristau (RC Kleinmachnow) und Dirk Wowerat (OSC Potsdam) aus Berlin. Aber nicht nur in der Masters-Klasse sind die CROSSMASTERS stark vertreten. Seit der aktuellen Cross-Saison fungiert unter dem Zusatz JUNIOR-TEAM auch eine Nachwuchs-Renngemeinschaft. Und diese kann sich nun wirklich sehen lassen. Mit DOMENIC KARRASCH, FREDERICK RASSMANN (beide RG Hamburg), BENEDIKT COHRS (RSG Nordheide) und SÖNKE LIEDTKE (RT Neumünster) stehen vier hoffnungsvolle, wie auch schon erfolgreiche (allesamt können Siege und Top-3 Platzierungen im Gelände aufweisen) Crosser auf den Startlisten der U19-Klasse. Diese zählen natürlich auch für die anstehende LANDESVERBANDSMEISTERSCHAFT NORD in ZEVEN am 27.11. zum erweiterten Favoriten-Kreis.

111112Crossmasters.jpg

Foto: Stephanie Klein

Musste sich DOMENIC KARRASCH beim letztjährigen Meisterschaftssrennen in Bremen noch u.a. Felix Holst (RSC Kattenberg)) geschlagen geben, so hofft die Team-Leitung nun auf einen anderen Ausgang des Rennengeschehens. SÖNKE LIEDTKE, 2016 in Bremen undankbarer vierter, fuhr erst am vergangenen Wochenende auf das Podium. FREDERICK RASSMANN fährt dieses Jahr gar erst seine erste Cross-Saison. Hier ließ er seinem Debüt Geländeritt beim Stevens Cyclocross-Cup-Rennen in Mölln, welchen er als zweiter beendete, im Rantzauer Forst, Norderstedt, seinem ersten Sieg folgen. Da müssen sich die Masters also mächtig ins grau-grüne-Crosszeug legen, damit sie dem Junior-Team möglichst nah dran bleiben.

CHRISTOPHER LANGER (CROSSMASTERS, RSC Sturmvogel Potsdam): „Bei den Masters sind die Landesverbandsmeisterschaften der Nordverbände und jene in Berlin ja gut besetzt, da fühlen wir uns als CROSSMASTERS ja zu Hause. Bei dem neuen CROSSMASTERS Junioren- Team ist es eine Standortbestimmung. Da der Cross-Sport im Norden Allgemein mit dem Stevens Cyclocross-Cup und dem Focus Weser-Ems Cup veranstaltungstechnisch sehr stark vertreten ist und dort viele sehr gute Fahrer am Start stehen“. Der gebürtige Amerikaner, LANGER, weiß aber auch auf Defizite hinzuweisen: „Dennoch würden wir uns gerade im Junioren-Bereich ein etwas tieferes Feld wünschen. Es sind oftmals dann doch einfach zu wenige Junioren am Start“.

Könnte da ZEVEN, mit dem WORLD-CUP am Vortag und einer Kurslegung, die identisch ist mit jener, die die Toppers aus Belgien, Holland, Frankreich und Deutschland befahren, eine besondere Motivation darstellen? „Wenn man das Ganze mit einem WELT CUP-Rennen kombinieren kann, wie jetzt in Zeven und das Rennen in der Szene und für das Publikum auch gut bewirbt, dann erhöht sich damit nicht nur die Attraktion einer LVM, sondern auch der Stellenwert des Cross-Sports im Allgemeinen“ so CHRISTOPHER LANGER weiter.

111113Crossmasters.jpg

Foto: Stephanie Klein

„Es ist natürlich genial, wenn man auf einen Kurs starten kann, der auch WELT CUP-Niveau hat. Und wenn man am Vortag sehen kann, wie die "Guten" fahren, welche Linien sie wählen, wo sie angreifen, etc, dann ist das eine super Lernmöglichkeit“. Das heißt, ihr seiht auch am Samstag schon vor Ort und plant das Cyclocross-Wochenende „duchzumachen“? „Alle unsere Juniorenfahrer haben geplant, das WELT CUP- Rennen anzuschauen. Und wir werden das aktiv angehen – Kurs analysieren, Renntaktik besprechen, damit wir für die LVM optimal vorbereitet sind. Und nicht zu vergessen: Crossrennen anzuschauen, macht einfach Spaß“!

Wer sich diesen Spass, wie die CROSSMASTERS, von Anfang bis Ende nicht entgehen lassen will, der sollte schnell sein und sich um eine geeignete (Team-)Unterkunft vor Ort bemühen. Mehr als nur ein gutes Angebot hält die dortige Jugendherberge Zeven-Bademühlen EXKLUSIV in Zusammenarbeit mit POLDERCROSS.DE bereit:

Für ALLE, die sich keine Minute vom CYCLOCROSS-WOCHENENDE in Zeven entgehen lassen wollen, steht ein spezielles Übernachtungs-Angebot offen: 2 x ÜBERNACHTUNG/FRÜHSTÜCK (FR 25.11.-SO 27.11.) in der Jugendherberge Zeven-Bademühlen (5 Kilometer von Start/Ziel entfernt), inkl. Ticket zum CYCLOCROSS WORLD CUP, Limited Edition Event-T-Shirt, organisierter Bike-Ride mit prominenter Begleitung, bewachter Bike Park am Event-Gelände, Separee an der Strecke ("Rotlicht-Stube"), Programmheft, ggf. exklusive Trainingsrunde auf dem Kurs am Samstag & mehr - €79;  *oder NUR 2 x Übernachtung/Frühstück €55 -  first payed, first served.  IDEAL auch als TEAM-UNTERKUNFT! Direkt buchbar/zahlbar bis 7.11. je Person via PayPal an DJH@poldercross.de unter Angabe von Name & Adresse

Joerg Steffens
23.10.2016

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    28.08.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 30.09.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • Neuer (Mini-)Brevet in Kiel
    21.08.2019: Der Radclub Kiel veranstaltet seinen ersten (Mini-)Brevet am 14.09. in Kiel. Infos hier: www.radclub-kiel.de
  • Radrennbahn
    08.08.2019: Am 23.08. ist ab 18 Uhr auf der Radrennbahn in Stellingen kein Training möglich.
  • SUICYCLE Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Endspurt! Die beiden letzten Termine 2019: 28.8. und 11.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen