Einradfahren

Deutschland-Cup 2006

einradkids.jpg

Die diesjährige Meisterschaft im Einradfahren fand in Warendorf im Münsterland statt.
Mit über 450 Sportlern aus rund 40 Vereinen gab es ein großes Teilnehmerfeld. Die Einradkids Hamburg vom SC Alstertal Langenhorn haben die Farben Hamburgs gut vertreten.

Als Verein konnten die Hamburger insgesamt auf den 10 Platz vorrücken. Die Hamburger konnten insgesamt 11 Medaillen mit zurückbringen. Das ist ein großer Erfolg, gibt es das Einradfahren ja erst seit ein paar Jahren in Hamburg.

einradfahren.jpg
Die erfolgreichste Starterin aus Hamburg war Annika Göhrmann (Jahrgang 1995). Annika errang 2 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen. Annika siegte im gut besetzten Teilnehmerfeld mit ihrer Einzelkür und beim Hochsprung, zweite Plätze belegte sie im Gliding und Coasting, die dritten Plätze erhielt sie beim langsam rückwärts fahren und im Weitsprung.

In der Altersklasse U15 errangen Anne Pötschokat, Daniela Osei-Poku und Maria Ravelin je eine Medaille. Anne siegte im langsam vorwärts fahren, Daniela wurde 2. beim Gliding und Maria Ravelin erreichte den 3. Platz beim Hochsprung.

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen, der Altersklasse U11 errang Isabell Haase eine Silbermedaille beim langsam vorwärts fahren.

Bei den Erwachsenen in der Altersklasse U40 tat sich unser Übungsleiter Volker Pötschokat hervor, er wurde 5 mal platziert (unter den ersten 6) und errang die Silbermedaille im 100 Meter fahren.

Alle anderen Einradkids haben ihre Wettkämpfe mit Bravour absolviert und sind insgesamt mit guten Ergebnissen wieder nach Hause gefahren.
Maren Schindeler-Grove
26.06.2006

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    09.11.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 25.11.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen