BMX Bundesliga in Vechta, Nordcup in Zeven

Ein Termin jagt den Nächsten

1209_Publikum_Zeven.jpg

Blick über die Bahn in Zeven

Die BMX Sparte der RG Hamburg kann nicht über Nachwuchsprobleme klagen und das gilt auch für die norddeutschen BMX-Vereine insgesamt. Außerdem sind auch sportliche Erfolge zu verzeichnen. Susanne Voß berichtet vom Bundesliga Wochenende Vechta (8./9.September) und vom BMX-Nordcup (16.9.) in Zeven.

 

Bundesliga Wochenende in Vechta

Kevin Christ – Doppelstarter. Da die Cruiser Jugend Klasse nicht genügend Starter hatte, wurde hier in der Klasse 17-29 gestartet. Knapp am Treppchen vorbei erreichte Kevin den 4. Platz und Sonntag den 7. Platz. Mit der starken Konkurrenz in der Jugend Klasse, 20 Zoll wurde es schwer. Am Samstag erreichte Kevin das Halbfinale, im B-Finale dann Platz 6. Am Sonntag musste Kevin nach den Vorläufen ausscheiden.

Oke Blumenhagen ging am Samstag als Doppelstarter 20 Zoll und 24 Zoll an den Start und konnte sich im Finale Cruiser I, den 1. Platz sichern. Im 4. Wertungslauf in der 20 Zoll Klasse 30-39, den  2. Platz. Am Sonntag waren die Beine etwas schwer – „o Ton“ Oke, entschied sich daher nur für eine Klasse und es wurde wieder ein super 2. Platz in der 20 Zoll Klasse.

Thomas Kurowski , Cruiser Sen. II Klasse, toppte mit Platz 2 und Platz 4.

Sascha Vlasak ging in der Cruiser Sen. I Klasse an den Start und belegte Platz 8 und Platz 5.

Riesig war die Freude für Jona Vlasak, der in der U9 einen Pokal für seinen 3. Platz mitnahm. Am Sonntag musste er sich jedoch leider mit Platz 6 begnügen.

Glen Harms konnte nur am Samstag fahren. In der Klasse U11 unterwegs, musste er leider nach dem Halbfinale ausscheiden und war dann im B-Finale mit dem 6. Platz zufrieden.

In der U13 Klasse traten gleich 3 Sportler der RG Hamburg an. Max Thiede und Luka Vlasak schieden leider nach den Vorläufen aus. Paul Kurowski, der die Rangliste anführte, hatte in der mit über 30 Sportlern besetzten Klasse in den Vorläufen, Viertelfinale und im Halbfinale die Nase vorn. Im Finallauf musste sich Paul mit Platz 4 zufrieden geben. Der Sonntag lief zuerst super, im Halbfinale kam Paul jedoch ins trudeln, versuchte sich nach vorne zu kämpfen, stürzte dabei aber. Enttäuscht musste Paul war enttäuscht, das er somit nicht ins Finale kam. Im B-Finale wurde er 2.

Mike Voß konnte sich als jüngerer Jahrgang in der Schüler-Klasse am Samstag bis ins Halbfinale kämpfen und schloss das B-Finale mit Platz 4 ab. Der Sonntag lief dann völlig unrund – beim Anblick der ¼ Finallisten mit starker Konkurrenz, hatte Mike den Kampf schon aufgegeben und schied aus, was sich leider in der Rangliste bemerkbar machen wird – schade.

Ein fast perfektes Wochenende gab es für Marc Jäschke, der eine super Leistung zeigte. Wäre am Samstag nicht der Sturz gewesen, hätte es sicherlich aufs Treppchen gereicht. Neuer Tag neues Glück. Am Sonntag konnte Marc (17-29) in einem spannenden Rennen einen tollen 2. Platz erkämpfen.

1209_BMX_Marc_Jaeschke_Vechta.jpg

Marc schaffte es in Vechta und Glen in Zeven aufs Treppchen. (Die Bilder aus Zeven sind von Ingo Ludwig, das Bild aus Vechta von Thomas Otto)

1209_BMX_Glen_Sieg_Zeven.jpg

Weiter ging es dann am nächsten Wochenende zum Nordcup/Beginnerscup in Zeven

189 Sportler/-innen, davon über 130 Anfänger beim 7. Lauf der Serie. Hier zeigt sich wieder, was die Vereine im Norden für gute Nachwuchsarbeit leisten. Etwas traurig die Starterzahlen in den Lizenzklassen, da werden halt Prioritäten gesetzt, statt den „Kurzen“ mal zu zeigen, was die Profis so können, schade.

Nach über einem Jahr harter Arbeit für den Umbau in eine Nordcup-taugliche BMX Bahn, strahlten nicht nur die Gesichter des Teams, sondern auch die BMX Bahn in neuem Glanz. Alle waren ordentlich aufgeregt. Nach ein paar Holpersteinen mit den Starterlisten, wurden beim schönsten Wetter die ersten Vorläufe eingeläutet.

U9

Jannik Bartsch zeigte eine super Leistung im Halbfinale und erreichte im Finale einen tollen 2. Platz. Finjo Muschlien freute sich über den Einzug ins Halbfinale, schied dort dann leider aus. Laurin Schaper ist ganz neu dabei. Als Jüngster im Bunde absolvierte er sein erstes Rennen und schnupperte in den Vorläufen erste Rennerfahrungen. Leon Skowronek ebenfalls mit wenig Rennerfahrung, musste wie Laurin, nach den Vorläufen ausscheiden.

U11

Kevin Jeremy Hertwig hatte hier die Nase vorn. Er konnte sich bereits in den Vorläufen und im Halbfinale bereits absetzen. Am Schluss schaffte er wieder den Sprung aufs Treppchen und wurde 2.er. Florian Lerche kam ins Halbfinale, schied dann jedoch aus. Niklas Hlede und Jannik Marquardt waren ganz neu dabei. Sie mussten sich mit den Vorläufen zufrieden geben.

U13

Joris Sabban konnte sich in der starken Gruppe bis ins Halbfinale kämpfen, schied dort leider knapp mit dem 4. Platz aus. Mats Jonas Schaper, verpasste seinen ersten Vorlauf, nahm es dann doch gelassen und verzichtete auf die Wiederholung des Laufes.

Schüler/Jugend

Niklas Schüler und Marvin Busker fuhren leider nicht über die Vorläufe hinaus.

Lizenzklassen

Sascha Vlasak war eindeutig der Pechvogel des Tages und belegte den 4.Platz.

In der Lizenzklasse freute sich Kevin Christ über seine Doppelsiege. Die Cruiser Klasse gewann Kevin mit Platz 1 und in der 20 Zoll Klasse Jugend mit Platz 2.

Jona Vlasak (U9) hatte bei 4 Wertungsläufen immer die Nase vorn und freute sich über den 1. Platz.

Glen Harms (U11) fuhr super in den Vorläufen. Im spannenden Finale wurde es dann einen super toller 3. Platz.

Die stark besetzte U13 Klasse führte Luka Vlasak an. Die Vorläufe und das Halbfinale liefen super. Im Finallauf die Nase mit vorn, dann ein gravierender Fehler, er schaute sich um, kam ins straucheln und wurde von dem vierten überholt und landete auf Platz 4. Luka – nehme es als Erfahrung mit, passiert – verarbeiten und weiter machen. Max Thiede freute sich über den Einzug ins Finale und über einen hervorragenden 5. Platz.

Leider waren auch bei den Schülern nur wenige Sportler am Start. Für Mike Voß liefen die Vorläufe super. Im Finallauf wäre er fast über das Startgatter geflogen. Ausgeklickt rollte Mike das Feld von hinten auf und konnte sich mit etwas Wut im Bauch und einem gewagten Sprung in der enge Kurve, wieder nach vorne arbeiten. Mike belegte den 1. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch und Danke an das Zevener Team und allen Helfern für einen gelungenen Renntag.

An diesem Wochenende geht es für wenige weiter zum Bundesliga Endlauf nach Weilheim und hier drücken wir besonders Paul Kurowski die Daumen.

Der letzte Nordcup Lauf wird am 30.09.2012 in Vechta stattfinden.

Susanne Voß
19.09.2012

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    25.06.2019: Die nächste Präsidiums- und Verbandsratssitzung findet am 29.07.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • Helfermangel
    24.06.2019: Die RTF Alma Mater der RG Uni am 14. Juli in Harburg fällt wegen Helfermangels aus!
  • Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Die geplanten Termine 2019: 24.4., 15.5., 19.6., 7.8., 28.8. und 18.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen