Bottrop

Einradfahren: Deutschlandcup mit Weltrekord

Mit einem Weltrekord, vier deutschen Rekorden sowie einem Rausch an Farben in den Gruppenküren endete heute der 9. Deutschlandcup im Einradfahren in Bottrop. Den bunten Schlusspunkt unter die viertägige Veranstaltung setzen die Teilnehmer der Gruppenküren 15 und älter. Den Sieg sicherte sich das Team des Ein-Rad-Clubs Dorsten, das die Jury in Blue-Men-Kostümen überzeugte. Auf Rang zwei folgte die Mannschaft des gastgebenden VfL Grafenwald (Stewardessen) vor der DJK Adler 07 Bottrop (Zirkusartisten). 
 
 Zuvor hatte der VfL Grafenwald, dessen Mannschaft ihre Kür als Meerjungfrauen präsentierte, vor der DJK Adler 07 Bottrop (Superwomen) und dem TSV Dudenhofen (Flower Power) den Wettbewerb der U15 gewonnen. „Das Schöne ist, dass wir hier absoluten Spitzensport gesehen haben“, zog Dr. Friedrich Schulz-Hausmann, BDR-Vizepräsident Sportentwicklung, eine positive Bilanz. „Vor allem die Kombination aus Spitzensport und Unterhaltung macht das Einradfahren aus.“
 
 Besondere Leistungen hatte es bereits von Donnerstag bis Samstag gegeben: Simon Sisnaiske (DJK Adler 07 Bottrop) verbesserte im Finale des 400-m-Rennens den bisherigen Weltrekord des Japaners Keisuke Sakamoto von 58,08 auf 57,35 Sekunden, was gleichzeitig einen neuen deutschen Rekord bedeutete. Das 100-m-Finale entschied der 19-Jährige ebenfalls für sich, in der deutschen Rekordzeit von 13,15 Sekunden. Zusammen mit seinen Teamkollegen Niklas Wojtek sowie den Schwestern Jana und Miriam Hein stellte Sisnaiske zudem noch in 55,51 Sekunden eine neue Bestzeit in der 4x100-m-Staffel auf. Den bisherigen Rekord hatte die Staffel des BDR mit 56,03 Sekunden gehalten. Wojtek komplettierte mit seinem Sieg auf dem Hindernisparcour (Obstacle) in 19,61 Sekunden die Rekordliste. Um 3/100 Sekunden unterbot er die alte Bestzeit.

Als Gesamtsieger der an die Leichtathletik angelehnten Rennen ging bei den Männern Simon Sisnaiske hervor. Er verwies Niklas Wojtek und Rocco Schulz (TSV Zuffenhausen) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Frauen holte sich Mirijam Hein den Gesamtsieg vor Maren Sender (Einrad-Club Dorsten) und Nicole Fronhoffs (RSV All-Heil Veert).

BDR / MSz

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    09.11.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 25.11.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen