Rad-Bundesliga 2017

Erste Punkte für Junioren-Team

IMG-20170530-WA00031.jpg

Beim ersten Bundesligarennen, noch vom Regen verwaschen, konnte sich das Team aus Hamburg, bei der Hitzeschlacht in Unterfranken, beim zweiten Bundesliga-Auftritt, die ersten Punkte für die Gesamtwertung sichern. Frederik Raßmann von der RG Hamburg sorgte mit seinem 16. Platz für die Grundlage und für ein klasse Rennen. Leider verpassten die Hamburger Renner die Spitzengruppe, bestehend aus 9 Rennfahrern. Der bekannt schwere Rundkurs (6 Runden mit jeweils 17 km) verlangte den Rennfahrern alles ab. Im Finale des verbliebenen Feldes erkämpfte sich Frederik seine Platzierung und sicherte sich somit auch die ersten Punkte für die Gesamteinzelwertung, die ihn auf dem 28. Platz führt. Bemerkenswert ist auch, dass Frederik Raßmann in den Top-10 des jungen Jahrgangs zu finden ist. Auch Domenic Karrasch  (RGH) fuhr auf diesem Niveau, musste sich aber mit dem 63. Platz zufrieden geben. Bereits zu Beginn des Rennens bestätigte die Prognose eines Ausscheidungsfahrens, bei dem die anderen drei Hamburger den Kontakt nach vorne verloren. Dennoch kämpfte sich Philip Grote (RGH) über die gesamte Distanz und wurde als Teamdritter auf Platz 73 in die Teamwertung genommen. Enric Wiemann (Harburger RG) rundete mit Platz 81 das ganze ab. Ein Lob für die Mannschaftsleistung und die gezeigte Motivation. Der Bundesligatross macht Mitte Juni zwei Tage Station in Heilbronn (Auenstein) und eine Woche später, wieder eine Doppelveranstaltung, mit den Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren und auf der Straße in Kaiserslautern.

Uwe Messerschmidt
30.05.2017

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiums- und Verbandsratsitzung
    25.10.2021: Das Protokoll der Präsidiums- und Verbandsratssitzung vom 20.9. ist online.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Website durchsuchen