SUICYCLE-Bahnpokal 17.05.

Frandsen vor Seubert

170517202148_BahnPokal_0559.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Jakob Frandsen (CK Aarhus) und Timon Seubert (Suicycle Track Team) lieferten sich beim zweiten Lauf im Suicycle-Bahnpokal in allen drei Disziplinen ein packendes Duell. Der Hamburger, der zum letzten Mal vor über 18 Jahren auf der Radrennbahn Hamburg seine Runden gedreht hat und zwischenzeitlich u.a. für das Pro Tour-Team NetApp unterwegs war, feierte damit ein tolles Comeback an alter Wirkungsstätte. Die letzte Wertung im abschließenden Punkterennen brachte die Entscheidung um den Tageserfolg. Hier punktete Frandsen entscheidend und verwies damit Timon Seubert auf Rang zwei. Am Ende war es aber Paul Lindenau (STEVENS/RV Germania), der sich das Punktekonto ausreichend füllte und damit die Gesamtführung bei den Männern von Jan Stechmann (Suicycle Track Team/FC St.Pauli Radsport) übernahm. Die Führung ist mit einem einzigen Zähler jedoch denkbar knapp. Einen Wechsel in der Spitze gab es auch bei den Frauen. Hier war es die Neu-Bundesliga-Fahrerin Silke Keil (MC Pirate), die sich in der Flying Lap-Runde als schnellste in die Ergebnislisten eintrug. Ihr Vorsprung auf die Zweitplatzierte, Benita Wesselhoeft (MC Pirate), beträgt nun vier Zähler. Auf Platz drei folgt Anne-Josephe Bertram (RV Germania).

170517201256_BahnPokal_0529.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Auch im Senioren-Rennen ging es wieder international zu. Martin Steffensen (Odense) konnte sich als Tages-Dritter abermals auf dem Podium wiederfinden. Lars Erdmann (RV Germania) und Lars Kneller (FC St.Pauli Radsport) nahmen für sich Platz zwei und eins in Anspruch und damit auch die Gesamtführung nach zwei von sechs Läufen. Ein weiterer dänischer Starter, Lars Andersson (Odense) setzte ebenfalls Akzente im Renngeschehen und sollte durchaus noch Möglichkeiten nach oben haben. Wichtige Punkte für die Endabrechnung konnte hingegen Benny Röhlig (FC St.Pauli Radsport) aufgrund einer Verletzung nicht weiter verbuchen. Auch hier bleibt es um die Positionen fünf bis zehn spannend.

170517191826_BahnPokal_0195.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Noa-Nick Metzler (RV Endspurt), zeigte sich in der U15-Klasse in guter Form, was ihn auch die Auszeichnung des "Youth Rider of the Day" einbrachte sowie ein Goodie-Bag gefüllt von Suicycle und Biehler-Sportswear. Bei den kleinsten war Ben Niehaus (RGH) leider konkurrenzlos auf den 250-Meter Oval. Die U11-Tageswertung gewann er trotzdem. In der U13 nahm die dänische Meisterin, Astrid-Marie Björn Sörensen (Aarhus CK) souverän wieder alle zu erfahrenen Punkte mit ins Nachbarland. Im Frauen Hobbybereich mangelte es zwar an Teilnehmerinnen, Kathi Sigmund und Maike Lange (beide FC St.Pauli Radsport) machten es aber allen anderen vor, ein Führungstrikot wird hier ebenfalls vergeben, Auch beim nächsten Lauf, des vom Radsportverband Hamburg ehrenamtlich veranstalteten Bahnpokals ruht dieses auf den Schultern von Kathi Sigmund. In der Hobby-Männerklasse wird dieses am 14.06. Marc Schmuck (FC St.Pauli Radsport) tragen können. Er siegte im Scratch-Rennen über 25 Runden gernau so wie im Ausscheidungsfahren zu später Stunde. Nochmals Spannung: Alles ab Platz zwei spührt den Atem des Verfolgers. Sowohl Marcel Berk-Hegner (FC St.Pauli Radsport) als auch Florian Singh (RG UNI Hamburg) mit Vorsprung auf das geschlossene Mittelfeld. Die Renntage auf der Radrennbahn Hamburg - Bahnradsport von der Elite bis in den Hobbyklassenbereich, von jung bis etwas älter, im Rennmodus neben- und miteinander unter einem Dach. Eine komplette Ergebnisdarstellung (Tages und Gesamtwertung) folgt.

Joerg Steffens
18.05.2017

Sponsoren

Star
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Rad-Bundesliga
    19.05.2017: Morgen startet auch für die Frauen in Gaimersheim die Rad-Bundesliga. Benita Wesselhoeft (MC Pirate) ist mit D.Velop-Cycle Cafe Ladies-Team am Start
  • Keine RTF am 25.05.
    18.05.2017: Die RTF "An Himmelfahrt durch die Heide" in NDS entfällt
  • Präsidiumssitzung
    12.05.2017: Die nächste Präsidiumssitzung findet am 29.05.2017
    um 19:00 Uhr beim NDR Raum 7 statt.

U19-Bundesliga News

Nachrichten von der U19-Bundesliga weiter

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen