Fototermin in der Sportstadt Hamburg: Deutsche Meisterschaften für den Nachwuchs

Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus: RVH-Fahrer bei Trenga De

fototermin_trenga2.jpg

Hamburger DM-Fahrer: Gruppenfoto mit einem Rennrad

Die Deutschen Straßen-Meisterschaften für die Nachwuchsfahrer - ob weiblichen oder männlichen Geschlechts - rücken immer näher: Große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus. Die für den Radsport-Verband Hamburg (RVH) nominierten Fahrer trafen sich zu einem Fototermin beim Radunternehmen Trenga De in Harburg. 


fototermin_trenga3.jpg
Fast alle waren sie zur Stelle heute - die jugendlichen Rennfahrer, die für die Sportstadt Hamburg bei den DM Nachwuchs kämpfen werden. Der RVH-Vorstand hatte zu einem Foto-Termin in Harburg gebeten. Gastgeber war Stephan Dirks, einer der beiden Geschäftsführer von Trenga De. Das Unternehmen ist privater Hauptsponsor für die Meisterschaften, die vom RVH organisiert werden. Hauptfinanzier der Meisterschaften ist die Behörde für Bildung und Sport (BBS), die für die DM eine namhafte Summe Geldes zur Verfügung stellt.
fototermin_trenga1.jpg
Medienvertreter waren zu diesem Termin natürlich ebenfalls eingeladen. Die Pressevertreter machten Gruppenfotos und Einzelporträts. Anschließend fuhr ein großer Teil der jugendlichen Fahrer gleich zur DM-Strecke in Harburg, um den anspruchsvollen Kurs nochmals zu testen, den es am Wochenende erfolgreich zu bewältigen gilt.

Für den RVH waren bei dem Termin zugegen: DM-Organisator Karl-Heinz Knabenreich,
der Landestrainer Michael Gaumnitz, Stevens-Trainer Jens Schwedler und der RVH-Vorsitzende Manfred Schwarz.

Weitere Infos: 
Text und Fotos: MSz
12.06.2007

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumsssitzung
    10.02.2020: Die nächste Präsidiums­sit­zung findet am 30.03.2020 beim NDR um 19:00 Uhr im Raum 7 Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen