Großer Preis von Buchholz

Hamburger Nachwuchsfahrer profilieren sich

Vorerst nicht so sehr im Rampenlicht der Medien stehen etliche Nachwuchs-Rennfahrer aus Hamburger Vereinen, die nun aber auch wieder in Buchholz gezeigt haben, dass sie ernst zu nehmen sind. Sieger in den U19- und U15-Rennen wurden Jan-Robin Reikowski (Germania Hamburg) und Julian Lehmann (Harburger RG) – schöne Erfolge.

Auch andere Fahrer haben Grund, sich sehr zu freuen: 

  • Bei den U11-Fahrern erkämpfte sich Brandon Schäfer (RG Hamburg) einen beachtlichen dritten Platz; Rogge Simon kam auf Platz 8 (auch RG Hamburg).
  • Beim U13-Rennen behauptete sich Leon Rogge (RG Hamburg) auf dem 6. Platz. Toll war auch die Leistung von Michelle Klawonn (ebenfalls RG Hamburg), die sich unter den männlichen (!) Mitstreitern auf dem 10. Platz eindrucksvoll durchgesetzt hat.
  • Im U15-Sektor stand nicht nur Julian Lehmann (Harburger RG) ganz oben auf dem Siegertreppchen – sein Vereinkamerad Felix Rieckmann fuhr immerhin auf Platz 14.
  • Unter den U17-Fahrern profilierte sich erneut Enno Quast – er kam auf Platz 10.
  • Einen eindrucksvollen Erfolg konnte im U19-Bereich der strahlende Sieger Jan-Robin Reikowski (RV Germania Hamburg) erzielen. Auch der ältere Bruder aus der Familie Quast war wieder einmal erfolgreich: Ole (HRV), einer der besten Cross-Fahrer in der Bundesrepublik, kam - bei starker Konkurrenz - auf dem anspruchsvollen Buchholzer Rundkurs auf den imponierenden Platz 5.
Manfred Schwarz
18.05.2007

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumsssitzung
    10.02.2020: Die nächste Präsidiums­sit­zung findet am 30.03.2020 beim NDR um 19:00 Uhr im Raum 7 Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen