Zweite und dritte Etappe

Hamburger Youngclassics: Die Rennen der Stars in spe

Vor den Toren Hamburgs, im Landkreis Harburg hatte schon am Donnerstag Bürgermeister Herbert Busch im kleinen Örtchen Otter, das zur Samtgemeinde Tostedt gehört, den Startschuss zur ersten Etappe der Hamburger Youngclassics abgefeuert – am Freitag folgten die Etappen zwei und drei, ein Zeitfahren und ein Straßenrennen.

Zum Drei-Tage-Rennen haben sich die Youngclassics gemausert, die 2001 als minimaler Bestandteil eines Rahmenprogramms zu den HEW Cyclassics begonnen hatten. Die Rennfahrer des Radsport-Verband Hamburg (RVH) sahen sich einer superstarken, internationalen Konkurrenz konfrontiert.

Am Freitag lieferten sich die U17-Fahrer wiederum spannende Kämpfe: Lars Telschow hieß der Sieger des Zeitfahrens über 9,5 Kilometer. Er gehört zur Equipe aus Brandenburg. Zweiter wurde Nikias Arndt. Der gebürtige Hamburger fährt heute ebenfalls für das Land Brandenburg. Den dritten Platz erkämpfte sich Janwillem van der Sande (Hessen). Die drei besten Hamburger Fahrer dieses Tages waren Enno Quast (Platz 10), Jannick Geisler (28) und Tjark Amende (40).

Die dritte Etappe, das Straßenrennen über 85,5 Kilometer entschied ein Rennfahrer aus dem Königreich Dänemark: Adrian Udesen stand nach einem packenden Rundstreckenrennen auf dem Siegerpodest. Nach über zwei Stunden (02:10:58) hatte er Lars Telschow (Brandenburg) bezwungen (02:12:02). Dritter wurde Philipp Müller vom Team Ostwestfalen-Lippe (02:13:19). Die drei besten Hamburger Fahrer waren erneut Enno Quast (02:15:13; Platz 15), Jannick Geisler (17) und Tjark Amende (18).

Im Gesamtklassement - nach Punkten - führen nun Lars Telschow (172 Punkte), Nikias Arndt (168) und Ron Peifer (Hessen; 131). Vor dem Finale am Samstag, dem Rennen „Rund um die Binnenalster“, haben sich die drei besten Hamburger Nachwuchsfahrer auf Platz acht (Enno Quast; 122), Platz 15 (Jannick Geisler; 101) und Platz 28 (Tjark Amende; 68) behauptet.
yc_2_05.jpg

Nach der 3. Etappe: Die Sieger strahlen

yc_2_03.jpg

Die F?hrenden im Gesamtklassement

yc_2_04.jpg

Nie um ein Wort verlegen: Renn-Sprecher Hans-Dieter Buthmann im permanenten Einsatz

yc_2_02.jpg

Unentbehrlich: Die Feuerwehrm?nner von Otter

yc_2_01.jpg

Auch die ganz Jungen schon im Helfer-Einsatz

Text: Manfred Schwarz[br]Fotos: Heino Jückstock
18.08.2007

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Radrennbahn
    08.08.2019:

    Am 23.08. ist ab 18 Uhr auf der Radrennbahn in Stellingen kein Training möglich.

  • Präsidiumssitzung
    02.08.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 26.08.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • SUICYCLE Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Endspurt! Die beiden letzten Termine 2019: 28.8. und 11.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen