1. St. Pauli-Seentour (Radtourenfahrt)

Glückwunsch!

1109ST_Pauli_Seentour.jpg

Anmeldung unter der Piratenflagge.

Gut wenn man Freunde hat. Die Radabteilung vom FC St.Pauli hat ein kräftige Brise für die vom RV Endspurt übernommene Seentour versprochen. Dem Verein verbundene Sponsoren lieferten Leckeres oder gaben technische Hilfestellung. Etwa 650 zufriedene StarterInnen wurden gezählt.

Um 6:00 Uhr hatte es noch geregnet, aber die Sonne kam rechtzeitig heraus. Schon am späten Nachmittag zog es wieder zu. In diesem Jahr musste man einfach die richtige Zeitscheibe für seine Veranstaltung treffen. Das hat in Barsbüttel wunderbar geklappt. Allerdings war es mit dem frischen Wind nicht so weit her. Aber der Spruch war ja wohl auch eher metaphorisch gemeint.

Die Starter mögen es nicht, aber es wird bei der Genehmigung in der Regel vorgeschrieben. Der Start in Gruppen mit zeitlichem Abstand. Das Verfahren ermöglicht nicht nur den Autofahrern ab und an mal eine Lücke zu finden, sondern entlastet auch die Helfer. Die Fahrer kommen mit größerem zeitlichem Abstand an der ersten Kontrolle an. Der Start erfolgte relativ zügig, aber in Grönwohld waren genügend Helfer, die sich dem Ansturm gewachsen zeigten.

Braucht man eine Lautsprecheranlage bei einer RTF? Müssen exquisite Getränke gereicht und ausgesuchtes Konfekt kredenzt werden? Nichts dagegen, aber es muss nicht sein. Und sein Rad sollte man als Radfahrer auch selber flicken können. Eine RTF kann man auch nur mit Vereinsmitteln organisieren und mehr sollte man als Starter auch nicht erwarten. Trotzdem schön, wenn man Freunde hat. Schöne Veranstaltung und Danke an den FC St.Pauli.

Bilder
Burkhard Sielaff
11.09.2011

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    09.11.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 25.11.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen