Radtourenfahren

Lachs muss schwimmen

120805115958_RTF_Lohbrügge_0270.JPG
Wenn schon Regen, dann nach dem Start. So ungefähr wünscht man es sich als RTF-Veranstalter. Die Wünsche erfüllten sich in etwa. Manfred Schwarz konnte etwa 850 Teilnehmer ab Lohbrügge auf die Strecke schicken. Erst dann kam der Regen, nicht dauerhaft aber heftig.

Um es klar zu stellen, eigentlich wünscht man sich während der Veranstaltung keinen Regen. Trocken macht mehr Spaß und auch den Helfern fällt es leichter, die geschmierten Brötchen trocken zu halten. Sitzt man als Radfahrer allerdings erst mal auf dem Rad, fährt man einfach weiter. Was bleibt einem sonst auch übrig? Und zum Schluss hat man allen Grund, mit sich zufrieden zu sein und auf die Sofa–Sitzer herabzublicken. Schon am Mittag war aber auch alles wieder trocken.

Die Lachsschnittchen Tour der BSV führte von Lohbrügge aus Richtung Norden bis kurz vor Lübeck. Auf dem Rückweg ging es durch den Sachsenwald mit der „Schnittchen“-Kontrollstelle am Bahnhof Friedrichsruh. Dann noch ein kleiner Schlenker zur Elbe bei Altengamme und dann war man auch fast schon am Ziel.

Zwischen Friedrichsruh und Altengamme liegt übrigens Escheburg. Da geht es runter in die Marsch. Aufgrund der Genehmigungs-Auflagen, wurde an dieser Stelle gezielt auf den Radweg hingewiesen. Der Radweg geht deutlich steiler als die Straße bergab, enger ist es sowieso. Radfahrer gehören auf die Straße!

Bilder
Neu:Viele Teilnehmerberichte auf HFS
Burkhard Sielaff
05.08.2012

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    09.11.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 25.11.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen