Wettkampfbestimmungen

Verbandsmeisterschaften nur im Vereinstrikot

Der Radsport-Verband Hamburg teilt mit:

Bei Landesverbandsmeisterschaften dürfen Starter ausschließlich die Trikots des Vereines tragen, bei dem sie gemeldet sind. Das Tragen von Trikots der Renngemeinschaften, bei denen Sportler gemeldet sind, ist nicht gestattet. Sportler, die dennoch mit dem Trikot ihrer Renngemeinschaft am Start erscheinen, wird der Start verweigert. Sollte ein Fahrer mit dem falschen Trikot dennoch starten, so wird er ab Bekanntwerden dieses Umstandes vom Rennen ausgeschlossen und nach Maßgabe der WB-Straße bestraft.

Rechtsgrundlage ist 6.5 (6) WB Straße in Verbindung mit 4.1.1 (1) SpO. Hiernach dürfen Trikots von Renngemeinschaften nur getragen werden, wenn ein Sportler zu einem Rennen als Fahrer der Renngemeinschaft gemeldet ist. Da es sich bei der Landesverbandsmeisterschaft um einen Einer-Wettbewerb handelt, sind Renngemeinschaften hier nicht zulässig und es darf nicht in dem entsprechenden Trikot gestartet werden.
Sportausschussvorsitzender[br]Enno Dreier
24.01.2011

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Radrennbahn
    08.08.2019:

    Am 23.08. ist ab 18 Uhr auf der Radrennbahn in Stellingen kein Training möglich.

  • Präsidiumssitzung
    02.08.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 26.08.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • SUICYCLE Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Endspurt! Die beiden letzten Termine 2019: 28.8. und 11.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen