Ein neues Frauen-Team aus Hamburg

IGOS CycleCafe startet durch

igos-3.jpg

Foto: R.Sadowsky

Es gibt ein neues Frauen-Radsport Team aus Hamburg: IGOS CycleCafe. Die Renngemeinschaft unter der Obhut von Ron Prinzlau (MC Pirate Hamburg) hat sich einiges vorgenommen. Das kurzfristige Ziel der Start in der Frauen Rad-Bundesliga fest vor Augen, soll langfrsitig vor allem der weibliche Nachwuchs für den Rennsport mobilisiert und gefördert werden. Für die Teamchefin Benita Wesselhoeft (33 Jahre) wäre eine Teilnahme in der Rad-Bundesliga allerdings nichts Neues. Bereits in den letzten Jahren war sie bei den Top-Teams im Aufgebot (u.a. maxx-solar, d.velop-cyclefafe ladies) und bei nationalen wie internationalen Rennen im Einsatz. Auch für die neue Saison war das Interesse an der erfolgreichen Hamburgerin groß. Doch das Dilemma um den brachliegenden Frauenradsport trieb sie zu einer ganz anderen Entscheidung. Mit engagierten Sponsoren bastelte sie zusammen an der langfristigen Auslegung, ein eigenes Team auf die Beine zu stellen.

Zunächst mit ebenfalls erfahrenen und erfolgreichen Fahrerinnen, wie die aktuelle Zeitfahr-Meisterin aus NRW, Lisa Brömmel (früher Team KOOGA-Ladies) und der ehemaligen Nutrixxon-Fahrerin Yvonne Wildt, soll es zukünftlich auch ein weibliches Nachwuchsteam als Unterbau geben.

Benita Wesselhoeft: „Das ist uns natürlich sehr wichtig. Der Frauen Radsport im allgemeinen aber der Nachwuchs ganz besonders, muss wieder mehr Potential entwickeln. Dafür müssen zunächst einmal die Möglichkeiten geschaffen werden, dass zum Beispiel die Rennangebote für Frauen mehr und Frauenspezifischer werden. Das motiviert dann bestimmt auch mehr Frauen, aktiv am Radrennsport teilzunehmen“.

igos6.jpg

Gestartet wird zunächst bei regionalen Veranstaltungen (im Lizenzbereich wie auch in der German Cycling Cup-Serie). Mit der Frauen Rad-Bundesliga als Nahziel, soll es dann auch international (u.a. stehen dann Starts in Dänemark und den Niederlanden auf dem Wunschzettel der Teamleitung) für das IGOS cyclecafe-Team weiter voran gehen und damit dann die hoffnungsvollen Sponsoren einem größerem Publikum präsentiert werden.

„Wir sind schon ziemlich happy damit, dass uns von Sponsoren-Seite soviel Vertrauen zukommt. Das wollen wir natürlich auch zu 100% zurückgeben und gemeinsam den Frauenradsport in Deutschland voran bringen“, so die aktuelle Norddeutsche Strassenmeisterin.

Für die kommenden Wochen stehen neben gemeinsamen, intensiven Team-Trainings, auch noch weitere Teilnahmen bei regionalen Straßenrennen auf dem Programm, bevor es dann schon in die Vorbereitung für die anstehende Cyclocross-Saison geht. Denn auch dort werden die schwarz-lila Trikots des IGOS CycleCafe-Teams zu sehen sein – auch auf dem Podium.

Joerg Steffens
28.06.2018

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    11.11.2018: Die nächste Präsidiumssitzung findet am 26.11. um 19:00 Uhr im Kasinobereich des NDR statt
  • Gruner auf eins
    11.11.2018: Yannick Gruner (Harvestehude/STEVENS Racing Team) ist nach seinem fünften Platz beim D-Cup in Vaihingen Gesamtführender
  • Podium in Indonesien
    11.11.2018: Lucas Carstensen (HRG/Team Bike Aid) erreichte Platz 2 bei der UCI Tour de Singkarak (2.2)
  • STEVENS-Triumph in Lohne-Vechta
    21.10.2018: Max Lindenau (RV Germania) holt sich im Elite-Rennen des Deutschland Cup in Lohne-Vechta den Sieg. Vor Jannick Geisler (HRG) und Yannick Gruner (HRV)

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen