St. Pauli Radtourenfahrt

Kaperfahrt 2

120909_ST_Pauli_RTF_0059.jpg

Nebelig war es zum Start. Im September steht der Herbst wirklich schon vor der Tür. Aber Nebel ist kein Regen und es versprach ein sonniger Tag zu werden. Und so wurde es auch. Über 800 StarterInnen konnte der FC St.Pauli (FC steht für Fahrrad Club) bei der RTF ab Barsbüttel begrüßen und auch zufriedenstellen.

Dabei hatte Streckenchef Wolf Rambatz am Morgen noch gemeint, es seien weniger als im Vorjahr. Da hatte man so um die 650 Teilnehmer. Den Alsterlauf als Konkurrenzangebot hat der Hamburger Radsport terminlich nicht im Griff,der Klage, dass man doch wenigstens die Hamburger RTF- und Renntermine koordinieren sollte, schließe ich mich ausdrücklich an. Aber wie es scheint, hat es nicht geschadet, das am gleichen Tag die RG Uni das Elbinselrennen mit einer starken Jedermann- Komponente veranstaltete.

Am Startablauf wurde noch etwas gefeilt. Man setzte Rennradfahrer als Vorausfahrzeug für die ersten 500m bis zur Hauptstraße ein. Der Start lief locker und zügig ab. Auch sonst war man zufrieden.

Bilder vom Start

Berichte und Kritiken auf HFS

 

 

Burkhard Sielaff
09.09.2012

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Lehrgang Sportlicher Leiter
    03.10.2019: Am 19.10.19 findet in Hamburg ein Lehrgang zum Erwerb einer Sportlicher-Leiter-Lizenz, Schwerpunkt Straße/Cyclo-Cross statt.
    Näheres und Anmeldung
  • Präsidiums- und Verbandsratssitzung
    03.10.2019: Die nächste Präsidiums­- und Verbandsratssitzung findet am 28.10.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen