Was leisten Sportler und Eltern im Vorfeld?

Lauritz & Ludwig, zwei Hamburger Jungs bei der EM

Crossrennen Horn 013.JPG

Ludwig Cords (15)

Die Juniorenfahrer  Ludwig Cords (15) vom Harvestehuder RV und Lauritz Urnauer (16) von der Harburger RG wurden  vom BDR zur Cross-EM in Mlada Boleslav/Tschechien nominiert und starten am Sonntag, um 11.00 h.

Paul Lindenau-lange erkrankt, aber Gott sei Dank wieder auf dem Rad,  verzichtet auf einen Start, hört in sich hinein und weiß, dass ein solches Großereignis eine  vollständige,  austrainierte Gesundheit verlangt.

Paul und wir wissen, dass weitere große Aufgaben vor dem „dritten Hamburger Kleeblatt“ liegen, die er dann mit aller Kraft lösen wird.

Max Lindenau startet in der U 23 neben weiteren Stevens-Fahrern – allen viel Glück und Spaß.


Hier nun die Antworten auf Fragen, die sich nicht nur um Platzierungen und Erfolge drehen.

Ludi, erzähle doch bitte den Lesern, die Dich nicht kennen, wie Du zum Radsport gekommen bist und wie Dein bisheriger Weg verlief.
Hallo mein Name ist Ludwig Cords. Ich bin 15 Jahre alt und besuche zurzeit die 10. Klasse der Stadteilschule Blankenese. Da mein größter Bruder (20 Jahre) aktiv Rennrad gefahren ist, habe ich mich vor fünf Jahren ebenfalls auf das Rennrad gesetzt und fahre seitdem aktiv Lizenzrennen. Ich konnte in den letzten fünf Jahren 42 Siege erringen. Momentan fahre ich im ersten Jahr der Junioren Klasse (U 19) und habe dort bereits an zwei Welt-Cup Rennen teilgenommen.

Lauritz, und wie war es bei Dir ?
Ich bin durch meinen Vater zum Radsport gekommen, indem ich ihn im Alter von 13 Jahren gefragt hab, ob ich nicht auch mal mit ihm zusammen fahren könnte.  Sofort hatte ich Interesse an diesem Sport und entschied recht schnell, dass ich es angehen wollte. So fing ich 2011 an, Rennen zu fahren und hab seitdem einige Erfolge eingefahren, wie z.B. dieses Jahr einen  3. Platz bei der Youngclassic.


Ludi, Du hast mit Deinen 15 Jahren an wievielen DM  teilgenommen?
Ich habe bis jetzt u.a. an vier Deutschen Querfeldein Meisterschaften teilgenommen und dabei dreimal die Silbermedaille errungen. Am kommenden Wochenende werde ich an meiner ersten EM teilnehmen.

Lauritz wie sieht es bei Dir aus, wie häufig hast Du schon an so großen Sportereignissen teilgenommen und wie hast Du von der Nominierung erfahren?
Ich habe zwar schon an verschiedenen internationalen Rundfahrten  und DM´s  teilgenommen, allerdings ist dies meine erste internationale  Meisterschaft.
Ich wurde bereits am letzten Wochenende beim Welt-Cup in Tabor, ebenfalls in Tschechien, vom Bundestrainer angesprochen und hab am Dienstag die offizielle Einladung geschickt bekommen. 

Ludwig und Lauritz, wie regelt Ihr die Anfahrt, wer fährt Euch?
Ich fahre zusammen mit Ludwig und seinem Vater  bereits am Freitagmittag Richtung Tschechien, da mein Vater von Frankfurt aus nach Mlada Boleslav fährt und dort zu uns stößt.

Zu den Rennen fährt mich meistens mein Vater, der dazu persönlicher Betreuer, Mechaniker und „Co Trainer“ ist.

Lauritz, welche Klasse besuchst Du und erfährst Du Unterstützung durch die Schule?
Ich besuche zurzeit die  11. Klasse (G8) auf dem Hansa-Gymnasium. Meine Schule unterstützt mich insoweit, als dass ich beurlaubt werde, falls wichtige Wettkämpfe innerhalb der Schulzeit anstehen. 

Ludwig, ich denke auf der Anfahrt habt Ihr genügend Zeit, um schulischen Stoff nachzuholen, sodass das Interview auch gern von den Lehrern gelesen werden darf – oder?
Ja, da die Fahrten meistens mehrere Stunden dauern, haben wir Zeit, schulischen Stoff nachzuholen. Die Lehrer können das Interview selbstverständlich sehen. Die Schule steht voll hinter mir und unterstützt mich, wenn ich für die Rennen mal frei bekommen möchte.

Lauritz, was kostet  ein solches Wochenende –Sprit, Unterbringung für die begleitenden Eltern usw., bekommt Ihr irgendeine  finanzielle Unterstützung vom BDR, HSB, RVH oder Verein?
Da Mlada Boleslav ca. 700km von Hamburg entfernt ist fallen schon mal Spritkosten für 1400km an, dazu kommen 2 Übernachtungen und Kosten fürs Essen. So ist man schnell bei  300€, doch die Unterbringung, Verpflegung wird vom BDR übernommen und eine Unterstützung bekommen wir vom RVH.

So jetzt die Standardfragen: Ludwig, wie ist Deine Form und was wird sie Dir wohl bringen?
Meine Form ist momentan gut, aber noch nicht perfekt. Ich denke die letzten Feinschliffe kommen durch die Rennen. Ich hoffe, dass die Form bis zur Deutschen Meisterschaft Anfang Januar und zur WM im Februar perfekt sein wird, damit ich dort eine Top Platzierung herausfahren werde.

Lauritz, was meinst Du, wie wird’s laufen, was hast Du für Erwartungen?
Am Sonntag wird eine starke Konkurrenz am Start sein und es ist wichtig eine  gute Startphase zu haben, um sich fürs spätere Rennen eine gute Ausgangsposition zu sichern. Was meine Erwartung betrifft wird mein Ziel sein, unter die Top 25 zu kommen.

Danke für das Interview, wir drücken Euch die Daumen!
 

Volker Quast
30.10.2013

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Nachwuchstraining
    21.04.2022: Jetzt die aktualisierten Trainingstermine für den Nachwuchs downloaden

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Website durchsuchen