Siege, Platzierungen und Ranglistenpunkte am Wochenende

Louis Lex in Spitzengruppe

Börger-2017-3.jpeg

Foto: Rona Rohde

Bei besten Bedingungen traf sich der bundesdeutsche U17-Nachwuchs in Börger (Niedersachsen) zum ersten Straßenrennen der BDR-Serie. 130 Fahrer standen hochmotiviert am Start zu den 5 Runden mit jeweils 13 Kilometer, welches von Anfang bis Ende mit „Zug auf der Kette“ gefahren wurde. Das von der sportlichen Leitung geforderte Ziel (2 unter den ersten 10) wurde voll umgesetzt und sogar übertroffen. Louis Lex (HRG) konnte sich nach ca. 20 Kilometer in eine 5er Spitze vom Feld absetzen und mit einer kämpferischen Leistung den 5. Platz sichern. Im Finale des Hauptfeldes, das auf die Hälfte reduziert war, spurtete Luca Rohde (RGH) als Zweiter über die Linie und somit auf den 7. Platz. Beide sicherten sich somit wertvolle Ranglistenpunkte. Im Feld, aber ohne Punkte blieben Jasper Pahlke (HRG) und Daniel Prien (RGH). Besonderes Pech ereilte Moritz Plambeck (HRG), der im Finale mit einem Vorderradplatten aus der Reihe musste und hinter dem Feld 59er wurde. Hauke Schwarm, Hannes Anders und Lennard Matthusen kamen mit Rückständen ins Ziel. Bei den Mädchen beleget Katharina Albers (RGH) den 19. Platz, nachdem sie das Finale zu engagiert begann und dann im Massensprint des Feldes nicht belohnt wurde. Eine sehr gute Leistung zeigte U15er Noah Böker (RGH). Obwohl nicht in seinem bevorzugten Terrain, verfehlte er das Podest nur knapp mit dem 4. Platz. Maximilian Karrasch (RGH) belegt den 9. Platz, Martin Ehm (HRG) den 12. Platz und Noa-Nick Metzler (RV Endspurt) den 17. Platz. Bei den Junioren belegte Domenic Karrasch (Junioren U19) den 5. Platz und Frederik Raßmann den 18. Platz (beide RGH). In der U13 sprintete HRG-Neuzugang Max Oertzen auf Platz zwei. Konstantin Ehm (HRG) belegte ausserdem den dritten Platz in der U11-Wertung.. Bereits am Samstag sicherte sich Benet Metz (RGH) in Groß Dölln (Brandenburg) den 1. Platz bei der U15.

Börger2017-1.JPG

Foto: Rona Rohde

Im Feld, aber ohne Punkte blieben Jasper Pahlke (HRG) und Daniel Prien (RGH). Besonderes Pech ereilte Moritz Plambeck (HRG), der im Finale mit einem Vorderradplatten aus der Reihe musste und hinter dem Feld 59er wurde. Hauke Schwarm, Hannes Anders und Lennard Matthusen kamen mit Rückständen ins Ziel. Bei den Mädchen beleget Katharina Albers (RGH) den 19. Platz, nachdem sie das Finale zu engagiert begann und dann im Massensprint des Feldes nicht belohnt wurde. Eine sehr gute Leistung zeigte U15er Noah Böker (RGH). Obwohl nicht in seinem bevorzugten Terrain, verfehlte er das Podest nur knapp mit dem 4. Platz. Maximilian Karrasch (RGH) belegt den 9. Platz, Martin Ehm (HRG) den 12. Platz und Noa-Nick Metzler (RV Endspurt) den 17. Platz.

Benetspurt.JPG

Foto: Privat

Bei den Junioren belegte Domenic Karrasch (Junioren U19) den 5. Platz und Frederik Raßmann den 18. Platz (beide RGH). In der U13 sprintete HRG-Neuzugang Max Oertzen auf Platz zwei. Konstantin Ehm (HRG) belegte ausserdem den dritten Platz in der U11-Wertung.. Bereits am Samstag sicherte sich Benet Metz (RGH) in Groß Dölln (Brandenburg), beim Rennen "Rund um das Driving Center" den 1. Platz bei der U15. Luca Rohde konnte sich als fünfter im Rennen der U17 platzieren, während Daniel Prien (beide RGH) siebter wurde.

Uwe Messerschmidt
04.04.2017

Sponsoren

Dello
Biehler Sportswear
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Cross-LVM Nord 2017
    18.10.2017: Ausschreibung online - Anmeldung möglich: Für die LANDESVERBANDSMEISTERSCHAFTEN im CYCLOCROSS am 26.11. in Zeven
  • In München erfolgreich
    15.10.2017: Max Lindenau (STEVENS Racing-Team/RV Germania) sicherte sich den dritten Rang beim Deutschland Cup-Cross Rennen in München
  • Sportlicher Leiter
    13.10.2017: Kurzfristig angesetzt wurde ein Weiter/-Ausbildungslehrgang "Sportlicher Leiter" beim LV MV in Schwerin: 04.11. - Anmeldungen unter radsport-mv.de
  • Präsidiumssitzung
    09.10.2017: Die nächste Präsidiums- und Verbandsratssitzung findet
    am 23.10.17 um 19:00 Uhr beim NDR statt

U19-Bundesliga News

Nachrichten von der U19-Bundesliga weiter

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen