Moritz Plambeck (Harburger RG) als U 17 Neuling mit 15. Platz

Bei guten Bedingungen konnte sich der Hamburger U 17 Nachwuchs mit der bundesdeutschen und internationalen Klasse messen. Mädchen und Jungs aus allen Bundesländern sammeln dabei Punkte für die BDR Rangliste. Um 10:00 Uhr senkte sich die Startflagge der männlichen Jugend und wie erwartet gestaltete sich das Rennen (68 km, 1:39h)) nervös, aber das Renntempo war anspruchsvoll. Zahlreiche Mitstreiter verloren den Anschluss zum Hauptfeld. Von 5 gestarteten Hamburgern konnten 4 in die finale Runde über 13 km einfahren. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Mitte der letzten Runde stürzte Frederik Rassmann (RG Hamburg) und zerstörte sein Sportgerät. Dabei musste auch Moritz Plambeck vom Rad, konnte aber schnell wieder Anschluss finden und sich mit einer bemerkenswerten Leistung noch den 15. Platz sichern. Somit war er 4. in seiner Altersklasse. Luca Rohde (RG Hamburg) erwischte es im Finale, rund 2 km vor der Ziellinie und war somit chancenlos auf eine Topplatzierung. Louis Lex (HRG) wird 46. Hauke Schwarm (RG Hamburg) kämpfte über lange Zeit um Anschluss ans Hauptfeld, konnte mehrmals wieder Kontakt herstellten, musste sich dann aber geschlagen geben und fiel hinter die Begleitfahrzeuge zurück. Bei den Mädchen war „Kiki“ Albers auch als U 17 Neuling am Start und beendete das Rennen im Hauptfeld.

Uwe Messerschmidt
04.04.2016

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Für Deutschland am Start
    18.01.2019: Jasper Levi Pahlke (Harvestehude) ist für die Cyclocross-WM im dänischen Bogense (2.-3.2.) für die deutsche Auswahl nominiert worden
  • Und schon wieder Finale
    15.01.2019: Die RSG Nordheide präsentiert am 20.01. das Finale des STEVENS Cyclocross-Cup: Beginn ist ab 09:30 Uhr in Buchholz
  • Präsidiums- und Verbandratssitzung
    06.01.2019: Die nächste Präsidiums- u. Verbandratssitzung findet am 21.01. beim NDR im Kasinobereich Raum K8 statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen