Einradfahren

Norddeutsche Meisterschaften im Freestyle

Die diesjährigen Norddeutschen Meisterschaften im Freestyle wurden in Norderstedt durchgeführt. Der SCVM war mit zwei Gruppenküren und einigen Paarküren vertreten. Die Einradkids Hamburg vom SiB-Club waren mit allen Sportklassen und ihren „Kleiner Tag“ Küren gut vertreten. Aus den Sportklassen haben darüber hinaus auch einige Kinder die Präsentation einer Einzel- oder Paarkür gewagt.

Diese teilweise ersten Wettkampferfahrungen haben alle kids toll absolviert. Es wurden neben schönen Erfahrungen auch einige tolle Ergebnisse erzielt.

Die Sportklasse 6 belegte mit ihrer Kür den 2. Platz. Die Sportklasse 7 erreichte den 4. Platz. Tim-Kevin wurde in der Einzelkür 2. Johanna Ollesch kam mit ihrer Kür in der U15 auf Platz 3 und Svenja Roeder erreichte den 1. Platz – herzlichen Glückwunsch.

Die Profis der Einradkids starteten allesamt im Expert-Bereich
Hier war das Teilnahmefeld klein, aber qualitätsmäßig gut besetzt.

Hamburg erreichte folgende Erfolge:
Norddeutsche Meisterin Junior Expert Einzelkür: Saskia Kelp
Norddeutsche Vizemeisterin Junior Expert Einzelkür: Cathleen Lühmann
Norddeutsche Meister Junior Expert Paarkür: Saskia Kelp und Kim Laura Parchent
Norddeutsche Vizemeister Junior Expert Paarkür: Nele Willroth und Isabell Haase
Norddeutsche Meisterin Expert Einzelkür: Annika Göhrmann
Norddeutsche Vizmeisterin Expert Einzelkür: Anne Pötschokat
Norddeutsche Meister Expert Paarkür: ging nach Neumünster
Norddeutsche Vizemeister Expert Paarkür: Annika Göhrmann und Hannah Madsen
Norddeutsche Meister in der Gruppenkür Ü15: Einradkids

Die Meisterschaft war für alle TeilnehmerInnen super anstrengend, weil es ein extrem großes Teilnahmefeld gab. Zwar wurde teilweise mit 2 Jurys gewertet, doch mussten viele Aktive 12 Stunden an beiden Tagen in der Halle stehen. Das ist eindeutig zuviel!!!

Man wird nicht umhin kommen, über Qualifikationsmodi nachzudenken. Vielleicht sollte es mehr Ausscheidungen in den jeweiligen Bezirken geben. Auf der Norddeutschen Meisterschaft sollten dann nur noch die qualifizierten Kinder und Jugendlichen aus den Bezirken gegeneinander antreten. Dann würden für alle die quälend langen Wartezeiten entfallen. Trotz dieser Kritik, möchten wir uns bei dem ausrichtenden Verein Norderstedter SV recht herzlich für die gute Ausrichtung bedanken.
Maren Schindeler-Grove
11.05.2010

Sponsoren

Bergamont

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen