RG Hamburg Tour (Radtourenfahrt)

Ohne Hanka, mit Susann

rtf_volksdorf.jpg
Der Wetterbericht war nicht gut, aber zum RTF-Start hat es morgens um 9:00 Uhr nicht geregnet. Außerdem gab es noch eine Sternfahrt zum Radhausmarkt. Trotz allem, hatte Veranstalter Harald doch mit mehr als 420 TeilnehmerInnen (RTF / Marathon insgesamt) bei der RG Hamburg Tour gerechnet. Wer sich aufs Rad setzte, konnte eine entspannte und gut organisierte Veranstaltung genießen. Bis Mittag blieb es auch weitgehend trocken.

Upsolut hätte Hanka Kupfernagel gesponsert, aber sie musste absagen. So übernahm Susann die Leitung des Frauenstartblocks. Die RG Hamburg hatte ihr noch 2 Rennfahrer an die Seite gestellt, so dass die etwa 10 Damen ohne Leistungsdruck über die Strecke begleitet wurden.

Sport hat sicher auch etwas mit Leistung zu tun. Wer will nicht mal, oder auch immer wieder, ErsteR sein. Aber Sport ist auch Geselligkeit und Gesundheit. Grundsätzlich passt dieser Aspekt gut in den Rahmen einer Radtourenfahrt. Es bleibt aber der Eindruck, dass es zu vielen ums Gewinnen geht. Und das bei einer RTF, wo es gar nichts dafür gibt. Vereine und Veranstalter: seht zu, wie ihr Einsteiger aufs Rad bekommt. Egal ob Frau oder Mann.

PS: Am 26.Juni findet die nächste Hamburger RTF statt. Es geht mit dem RV Germania Durch Auen und Moore.
Burkhard Sielaff
20.06.2011

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumsssitzung
    10.02.2020: ACHTUNG: Die nächste Präsidiums­sit­zung am 23.03.2020 beim NDR wird hiermit ABGESAGT!

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen