Querfeldein

MG_3235.JPG

Foto: Heike Lindenau

Was zunächst als Idee gedacht war, um sich im Winter optimal auf die kommende Straßensaison vorzubereiten, hat sich im Laufe der Jahre als eigenständige, wachsende Radsport- Disziplin entwickelt, in der sich nur absolute Spezialisten durchsetzen können. Speziell konstruierte, robuste Querfeldein-Rennräder fahren die Crosser je nach Altersklasse über eine Renndistanz zwischen 30 und 60 Minuten. Seit mehreren Jahren zählen auch die angebotenen Hobbyklasse-Rennen mehr und mehr begeisterte Teilnehmer/-innen. In der im Norden überaus beliebten STEVENS Cyclocross-Cup Serie sind nur hier oftmals nahezu einhundert Cyclocross-Enthusiasten dabei.

MG_3280.JPG

Foto: Heike Lindenau

Unwegsames Gelände wird, sofern ein Fahren nicht mehr möglich ist, auch im Laufen absolviert, wobei das Rad meisten geschultert wird. Hindernisse, wie aufgestellte Hürden oder Treppen stellen zusätzliche konditionelle Ansprüche an die Fahrer- und Fahrerinnen. Hohe Steuerkunst, gutes Laufvermögen und natürlich Kampfgeist sind Voraussetzungen, um sich in der Winterdisziplin durchsetzen zu können. In den letzten Jahren konnten die Hamburger-Vereine zahlreiche deutsche Meistertitel und Top-Platzierungen im Cyclocross erringen, wie auch Fahrer für die deutsche Nationalmannschaft abstellen.

Querfeldein wird in Hamburg angeboten von:

Sponsoren

Star
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Wieder Carstensen
    27.04.2017: LUCAS CARSTENSEN (HRG/Team EMBRACE THE WORLD) gewinnt die sechste Etappe der Tour du Senegal (UCI 2.2) von Kaolack nach Joal
  • SUICYCLE Bahnpokal 17.05.
    27.04.2017: Der zweite Lauf zum SUICYCLE-BAHNPOKAL startet am 17.05. auf der Radrennbahn Hamburg
  • Rad Bundesliga in Frankfurt
    27.04.2017: Beim deutschen Klassiker Frankfurt-Eschborn geht es am 01.05. um Bundesliga-Punkte - auch für das HHer-U19 Team
  • Vorsicht NEUE Farbe!
    24.04.2017: Am DONNERSTAG 27.04. & FREITAG 28.04 kann KEIN Training auf der Radrennbahn stattfinden - diese ist dann gesperrt

U19-Bundesliga News

Nachrichten von der U19-Bundesliga weiter

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen