Doppelpack: 17. & 25. Mai

Reden wir drüber

Rudi-Bode-Rennrad-Fahrer.jpg

Foto: RV Endspurt

Die Veranstaltungsreihe des RVH wird es im Mai gleich zweifach geben: Zum einen zum Thema "Radtourenfahren für alle - 100 Jahre Rude Bode" zum anderen zum Thema "Neuer EU-Datenschutz: Was muss mein Verein jetzt tun?". Die zweite Ausgabe von "Reden wir drüber" ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem RV Endspurt, dessen Mitglied Rudi Bode früher war. Die Extra-Ausgabe zum Thema Datenschutz ist dem Umstand geschuldet, dass es hier noch Klärungsbedarf gibt, wie Vereine sich an das neue Recht anpassen müssen.

Radtourenfahren für alle - 100 Jahre Rudi Bode

Radtourenfahren ist eine Disziplin für alle Radfahrer. Eine Lizenz ist nicht erforderlich und Vereinsmitglied muss man ebenfalls nicht sein. Auf der ausgeschilderten Strecke wählt man sein Tempo selber und findet praktisch immer gleichgesinnte Begleiter. Einer der wichtigsten Hamburger Pioniere für diese Form des Radsports war Rudi Bode. In diesem Jahre wäre er hundert Jahre alt geworden.  Diesen Anlass wollen nutzen, seiner zu Gedenken und für unseren Sport zu werben. Wolfgang Wallach, seinerzeit zusammen mit Rudi Bode auf dem Rad unterwegs gewesen, wird in einem abwechslungsreichen Vortrag aus den Anfangstagen des Radtourenfahrens berichten. Wir freuen uns darüber, gemeinsam mit dem RV Endspurt die zweite Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Reden wir drüber“ zu präsentieren.

Ort: Geschichtswerkstatt Eimsbüttel, Sillemstraße 79. Anreise per ÖPNV: Metrobuslinie 4, Haltestelle Sartoriusstraße
Wann: Donnerstag, 17. Mai 2018 um 19.00 Uhr
Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns über eine kleine Spende für die Bewirtung nebenbei.

security-2168234_640.jpg

Reden wir drüber - Extraausgabe:

Neuer EU-Datenschutz: Was muss mein Verein jetzt tun?!

Bereits zum 25. Mai 2018 tritt die neue europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft, die auch dem Datenschutz in Deutschland ein neues Gesicht gibt. Alle, die Daten verarbeiten, müssen sich auf neue Regelungen einstellen. „Alle“ – das sind auch Vereine, wie zum Beispiel Radsportvereine. Sowohl im Außenverhältnis (insbesondere im Internet mit eigener Homepage) aber auch bei der internen Datenverarbeitung im Verein sind einige Neuerungen zu beachten. Über diese Neuerungen und insbesondere neue Handlungspflichten wollen wir uns gemeinsam austauschen: Was ist jetzt zu tun?

Ort: Rathaus Altona, Platz der Republik 1, Hamburg-Altona; Anreise per ÖPNV: S-Bahn: Altona (Linien 1, 3, 31), Bus: Rathaus Altona (Linien 15, 37, 111, 112)
Wann: Dienstag, 22. Mai 2018 um 18.30 Uhr
Anmeldung: Um schnellstmögliche Anmeldung an arne.naujokat@radsport-hh.de

Frühes Anmelden sichert Plätze, wir wollen aber versuchen, möglichst vielen Vereinen die Teilnahme zu ermöglichen.
Der Eintritt ist frei, aber wir freuen uns über eine kleine Spende für die Bewirtung nebenbei.

Arne Naujokat
27.04.2018

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    11.11.2018: Die nächste Präsidiumssitzung findet am 26.11. um 19:00 Uhr im Kasinobereich des NDR statt
  • Gruner auf eins
    11.11.2018: Yannick Gruner (Harvestehude/STEVENS Racing Team) ist nach seinem fünften Platz beim D-Cup in Vaihingen Gesamtführender
  • Podium in Indonesien
    11.11.2018: Lucas Carstensen (HRG/Team Bike Aid) erreichte Platz 2 bei der UCI Tour de Singkarak (2.2)
  • STEVENS-Triumph in Lohne-Vechta
    21.10.2018: Max Lindenau (RV Germania) holt sich im Elite-Rennen des Deutschland Cup in Lohne-Vechta den Sieg. Vor Jannick Geisler (HRG) und Yannick Gruner (HRV)

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen