Die Radfahrer und die Anderen

Rowdys überall

110902_Rad_HH_HBF_0034.jpg

Neulich mit dem Rad am Hamburger Hauptbahnhof.

Zwei Striche auf dem Gehweg und dazwischen soll sich der Radfahrer bewegen. In der Praxis wird das von den Fußgängern nicht mal ignoriert. Umkurvt man als Radfahrer die Hindernisse, gilt man als Rowdy, fährt man gleich auf der Straße, ist man auch der Böse, weil man den Verkehr behindert. Radfahren ist Verkehr!

Der lesenswerte Artikel auf Heise, ist der Auslöser für diese Zeilen. Wien hat es auch nicht besser. Radfahrer sind wir alle und als organisierte Radsportler sind es auch unsere Probleme bei Trainingstouren. Für Veranstaltungen, muss man zuweilen unwilligen Genehmigungsbehörden, den Unterschied zwischen Rennen und Tourenfahrt erklären. Wenn wir helfen, das Rad als solches und die passende Wegeführung dafür, ins Bewusstsein von Autofahrern und Fußgängern zu bringen, hilft uns das hoffentlich auch für Veranstaltungen. Mit „Wir“ meine ich hier auf der RVH-Seite die 31 Vereine und den gewählten Vorstand. Auch das muss man immer wieder erklären.

Burkhard Sielaff
09.09.2011

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    09.11.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 25.11.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen