Hallenradsport-DM 2017

Stimmung in der Halle

hallen-dm-arne-1.jpg

Foto: Privat

Geht es beim Radpolo und vor allem Radball auch mal robust zur Sache, so steht im Kunstradsport Anmut im Vordergrund – man könnte meinen, das passt nicht zusammen. Den Zuschauern hat diese abwechslungsreiche Mischung aber gut gefallen – die Stimmung war ausgezeichnet. Spannende Wettkämpfe und eine Radbeherrschung, die sprachlos macht, so verfliegt die Zeit im Nu! Davon konnten sich auch der Stellvertretende Präsident Arne Naujokat und Ehrenpräsident Wolfgang Strohband überzeugen. Beide waren sich einig, dass es Karl-Heinz Knabenreich erneut gelungen ist eine Top-Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Im Rahmen der hermonischen Meisterschaft mit fairen Wettkämpfen kam es nur einmal zu kurzen Misstönen: Die Entscheidung des BDRs, im 2er Kunstradsport in der offenen Klasse zwei Meistertitel zu vergeben, weil die amtierenden Weltmeister falsche Wettkampfinformationen durch den BDR erhielten, konnten nicht alle Zuschauer verstehen.

Der Radsport-Verband Hamburg gratuliert allen Athleten zu ihrer sportlichen Leistung und dem Organisationsteam zu einer gelungenen DM!

Arne Naujokat
22.10.2017

Sponsoren

Dello
Biehler Sportswear
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Keine Permanente, keine Punkte
    16.04.2018: Hinweis zur Permanente der RG Hamburg 1727 "Südholstein Permanente" (Startort Sieker Landstrasse): Diese kann z.Z. nicht mehr angeboten werden
  • Wieder Podium in Marokko
    10.04.2018: Lucas Carstensen (Harburger RG/Bike Aid) fuhr bei der 5. Etappe der Marokko-Rundfahrt (UCI 2.2.) als Zweiter ins Ziel
  • Präsidiumssitzung
    10.04.2018: Die nächste Präsidiums- und Verbandsratssitzung findet am 23.04. um 19 Uhr beim NDR/Kasinobereich Raum 7 statt
  • Geht los - geht rund
    09.04.2018: Trainingsstart auf der Radrennbahn Hamburg am 18.04.
  • SUICYCLE-Bahnpokal 2018
    07.04.2018: Der erste Lauf zur diesjährigen SUICYCLE-Bahnpokal Serie startet am 25.04. auf der Radrennbahn Hamburg

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen