Straßenrennsport

150503_LV_Meisterschaften_Strasse_0468.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Der Straßenrennsport ist eine der herausfordernden Varianten des breiten Spektrums der möglichen Radsportaktivitäten. Im Lager der Amateure wird nach folgenden Klassen unterschieden:

Straßenrennen
Die Straßenradrennen sind die ursprünglichsten Wettbewerbe im Straßenradsport. Die Distanz eines Rennens liegt zwischen 120 und 300 Kilometer. Hohe Ausdauerleistung sowie hohe technische Rennfahrerqualität sind gefragt, die Geländeprofile sind so unterschiedlich, wie die Rennverläufe.

Etappenrennen
Etappenrennen erstrecken sich über sehr lange Distanzen und stellen in punkto Ausrüstung und Material außergewöhnliche Anforderungen. 

 

150503_LV_Meisterschaften_Strasse_0629.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Rundstreckenrennen
Rundstreckenrennen sind in Deutschland gleichermaßen beliebt und für Sponsoren attraktiv. Sie werden in der Regel in Städten ausgetragen und locken mit dem Flair eines "Radsportfestes" viele Zuschauer an die Piste. 

Je nach Renndistanz und Rundenlänge sieht der Zuschauer seinen "Star" zig Mal im Rennen und kann so alle Qualitäten seines Favoriten genau verfolgen und beurteilen. Rundstreckenrennen sind extrem schnell. Nicht selten werden Durchschnittsgeschwindigkeiten von 50 km/h und mehr erreicht.

Kriterium
Eigentlich ist ein Kriterium ein Rundstreckenrennen. Um die Angelegenheit für Zuschauer und Fahrer interessanter zu gestalten, wird der Sieger nicht per Schlussspurt sondern per "Punktekonto" ermittelt. Zahlreiche Wertungssprints im Verlauf des Rennens entscheiden über Punkte und damit über den Sieg. Auf diese Weise wird das Renntempo hoch und der endgültige Rennausgang bis zuletzt im Unklaren gehalten. Spannung ist angesagt.

.

150502_LV_Meisterschaften_EZF_0069.jpg

Foto: Burkhard Sielaff

Zeitfahren
Ein Kampf gegen die Uhr. Je nach Wettkampfform allein oder in einer Mannschaft, ist diese Radsportdisziplin die Härteste. Eisener Wille, Kampfgeist und Ausdauervermögen sind die Hauptfaktoren, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. 

Die Fahrradhersteller reagierten auf die Herausforderung dieser Disziplin und entwickelten Spezialmaschinen. Zeitfahrräder sind leicht, extrem aerodynamisch konstruiert und werden an die Körpermassen der Athleten angepasst.

Straßenrennsport wird in Hamburg angeboten von:

Sponsoren

Dello
Biehler Sportswear
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Cross-LVM Nord 2017
    18.10.2017: Ausschreibung online - Anmeldung möglich: Für die LANDESVERBANDSMEISTERSCHAFTEN im CYCLOCROSS am 26.11. in Zeven
  • In München erfolgreich
    15.10.2017: Max Lindenau (STEVENS Racing-Team/RV Germania) sicherte sich den dritten Rang beim Deutschland Cup-Cross Rennen in München
  • Sportlicher Leiter
    13.10.2017: Kurzfristig angesetzt wurde ein Weiter/-Ausbildungslehrgang "Sportlicher Leiter" beim LV MV in Schwerin: 04.11. - Anmeldungen unter radsport-mv.de
  • Präsidiumssitzung
    09.10.2017: Die nächste Präsidiums- und Verbandsratssitzung findet
    am 23.10.17 um 19:00 Uhr beim NDR statt

U19-Bundesliga News

Nachrichten von der U19-Bundesliga weiter

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen