Nachwuchsrundfahrt

Südpfalz once more

suedpfalz.jpg
Alle Jahre wieder tourt ein Hamburger Team zur Südpfalz-Tour, die dieses Jahr in Essingen südlich von Neustadt an der Weintraße stattfand. In diesem Jahr kämpften Paul Lindenau und Robin Habermann von der RV Germania Hamburg und ihre Freunde Louis Rohde und Jasper Frahm von der RG Hamburg gegen mehr als 80 Radsportler in 22 Teams für die Hamburger Ehre. Schließlich ging es darum, den sehr guten 6. Platz aus der letztjährigen Teamwertung zu verteidigen. Und das gelang mit Bravour: Am Ende der dreitägigen Etappenfahrt fuhren unsere Hamburger Jungs auf Platz 3 der Teamwertung.

Doch Eins nach dem Anderen: Nach der langen Anreise und der Streckeninspektion stand am Freitag noch das 7,5 km lange Einzelzeitfahren durch hügeliges Weinland an. Bis unter die Haarspitzen motiviert setzte Jasper mit Platz 4 gleich ein dickes ! Mit Pauls Platz 20 stand das Team am Ende des ersten Tages bereits auf Platz 5 der Mannschaftswertung. Teamchef Lars “Ede“ Erdmann war damit hochzufrieden und schwor die Jungs gleich auf den nächsten Tag ein: „Weiter so!“. Am nächsten Tag das gleiche Bild: Bruthitze > 30° im Schatten und Start erst um 16:45 Uhr. Aber das nächste Rennen ist bekanntlich das Schwerste  : Nach der 2. Wertung in Runde 6 von 10 auf dem 4,1-Km-Rundkurs war eine 4er Gruppe mit dem Deutschen Meister Jonas Bokeloh von der RG Langenhagen/Hannover weg. Jasper ließ sich davon nicht beirren und spurtete auf den 2. Platz im folgenden Hauptfeld. Auch Louis konnte sich im Spurt toll als 13. behaupten. Letzter Tag, nach einer weiteren Nacht in der Turnhallen-Sauna, selbe Strecke, gute Stimmung im Team und immer noch wolkenloser Himmel. Der Start ist um 11 Uhr, es ist noch nicht (ganz) so heiß. Unterwegs können keine Fahrer ausreißen. So bringt der Schlussspurt die Entscheidung, den der Deutsche Meister wieder für sich entscheidet. Aber Jasper sprintet mit aller Power auf einen überragenden 2. Platz, der ihm Platz 4 der Gesamtwertung beschert. Unseren Erfolg komplettieren Louis als 8. und Paul als 26. In der Endabrechnung Platz 3 in der Teamwertung, u.a vor der türkischen und dänischen Konkurrenz. Glückwunsch!

Unter dem Strich bleibt ein tolles Radsport-Wochenende, welches mit einer ebenso mitreißenden Radio-Reportage auf HR 3 auf der A 5/7 endet. Es endet wie immer: „Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Spieler 90 Minuten hinter dem Ball herjagen - und am Ende gewinnen immer die Deutschen.“ Ende gut – alles gut
Armin Habermann
02.07.2010

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiums- und Verbandsratsitzung
    25.10.2021: Das Protokoll der Präsidiums- und Verbandsratssitzung vom 20.9. ist online.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Website durchsuchen