DM Nachwuchs und Rad-Bundesliga 2017

Teampunkte eingefahren

19429635_939302416210919_2089171792576905083_n.jpg

Am Wochenende fanden in Linden (das ist in Rheinland-Pfalz, man fährt bis Kaiserslautern und dann noch weiter - so lange in den Wald hinein, bis der Handy-Empfang weg ist) die Deutschen Meisterschaften für den Radsport-Nachwuchs statt. Auch die Delegation des Hamburger Radsport-Verbands reiste in guter Besetzung an – allerdings war der abgesteckte Kurs, eine 11-Kilometer-Runde mit einem giftigen, bis zu 15% steilen langen Berg darin, für uns Flachlandfahrer natürlich nicht ganz ideal. Aber der Reihe nach:
Am Samstag stand beim U17w-Rennen Nachwuchshoffnung Katharina Albers am Start. 55 Kilometer waren aufgelegt, fünf Mal drüber, über den Berg. Für Katharina Albers (RGH), deren Stärken ja vor allem beim Sprint, auf der Bahn und beim Zeitfahren liegen, war das eine Herausforderung – die sie hervorragend meisterte. Platz 16. Am selben Tag traten auch unsere U19-Fahrer zum Zeitfahren an, auf derselben Strecke – es ging also eher um ein Bergzeitfahren mit anschließender Abfahrt. Unsere Jungs landeten da zwar im hinteren Drittel – aber holten wertvolle Teampunkte für die U19-Bundesliga und vergrößerten den Abstand zum Team aus Niedersachsen (Einzel- und Teamwertung unter: http://www.rad-bundesliga.net/junioren/gesamtwertung.html).
Nach einer Nacht in einem, nun ja, „Hotel“ in Kaiserslautern, ging es am Morgen wieder an die Rennstrecke. Die U15-Fahrer machten den Auftakt. Hier stand mit Benet Metz einer der bundesweit besten Sprinter der Altersklasse am Start, dazu Noah Böker (beide RGH), der Bergfloh, der sich auf den Anstieg freute. Allerdings wurde das 44-KM-Rennen auf den ersten vier Kilometern neutralisiert, und zwar vom Führungsfahrzeug auf etwas unglückliche Weise – teilweise fuhr der Wagen den Berg hinauf so langsam, dass einige Fahrer einfach umkippten. Das sorgte natürlich für Unruhe und Spannungen, die sich bei Rennfreigabe schlagartig entluden. Im hektischen Feld von 120 Startern kam es dann auch nach kurzer Zeit zu einem Massensturz, bei dem Benet Metz sich tiefe Schürfwunden zuzog und sein Vorderrad zerlegte. Noah Böker hatte etwas mehr Glück, blieb unverletzt, verlor aber wertvolle Zeit, weil er sein stark mitgenommenes Rad wieder richten musste. Das große Feld war dann weg – aber die beiden kämpften mit großer Moral, Noah Böker konnte noch am Berg ein paar Gruppen nach vorne springen (Platz 43), Benet Metz fuhr auf Platz 56 – und dann direkt ins Krankenhaus, um dort die Sturzverletzung versorgen zu lassen. Gute Besserung!

19247821_939302452877582_3990193014856946685_n.jpg

Danach gingen die U17-Fahrer an den Start – in dieser Klasse geht es ja auch um Sichtungspunkte für den Bundeskader, und Leistungstärke und – dichte sind enorm. 77 Kilometer hatten die Veranstalter aufgelegt. Sieben Fahrer konnten sich absetzen, im Spurt der ersten größeren nachfolgenden Gruppe wurde Moritz Plambeck (HRG) Zweiter (Gesamtrang 9) - damit belegt er in der Jugendrangliste des BDR aktuell Rang 22 (72 Punkte).  Luca Rohde (RGH) folgte wenige Meter dahinter und erreichte Platz 16, Louis Lex (HRG) landete auf Platz 23. Großes Lob für Erstjahr Daniel Prien (RGH), der sich lange ganz vorne im Feld zeigte und am Ende Platz 34 belegte. Jasper Pahlke (ebenfalls Erstjahr, HRG) war von einem vorangegangenen Infekt noch etwas geschwächt und wurde 56.
Am späteren Nachmittag gingen dann noch die U19-Bundesligafahrer auf die Strecke (11 Runden). Hier bewiesen die RGH-Fahrer Domenic Karrasch (Platz 18) und Erstjahr Frederik Raßmann (Platz 25) erneut, dass sie bundesweit vorne mitfahren können, auch auf anspruchsvollen Kursen. Schönes Resultat für die Teamwertung: Unsere U19er konnten nach diesem Wochenende nicht nur Niedersachsen, sondern auch ein Team aus Hessen hinter sich lassen.

Alexander Böker
01.07.2017

Sponsoren

Star
Stevens
Bergamont

Newsticker

  • Radrennen Live 27.08.
    20.07.2017: Ab sofort kann für das RG UNI Kriterium und Rundstreckenrennen am 27.08. auf dem Gutenbergring in Norderstedt gemeldet werden
  • Präsidiumssitzung
    16.07.2017: Die nächste Präsidium- und Verbandratssitzung findet
    am 24.07.17 um 19:00 Uhr beim NDR statt

U19-Bundesliga News

Nachrichten von der U19-Bundesliga weiter

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen