Neue Regeln seit dem 24. April

Verschärfte Corona-Vorschriften

Regeln seit dem 24.4.: Auf den öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien darf ausschließlich allein, mit den Angehörigen des eigenen Haushalts (§ 3 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1) oder mit einer Person eines weiteren Haushalts ohne Einhaltung des Abstandsgebotes Sport getrieben werden.

Für Kinder bis zur Vollendendung des 14. Lebensjahres ist der Sportbetrieb in Gruppen von bis zu fünf Kindern auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien ohne Einhaltung des Abstandsgebotes gestattet. Der Mindestabstand braucht dabei nicht eingehalten zu werden. Die Vollendung des 14. Lebensjahres erfolgt mit dem 14. Geburtstag.

Eine Betreuung von Trainerinnen und Trainern, welche zur Gewährleistung des organisierten Sportbetriebs zwingend notwendig sind, ist zulässig. Die Trainerinnen und Trainer sowie sonstige Anleitungspersonen müssen über einen negativen Coronavirus-Testnachweis verfügen.

Nicht gestattet sind beispielsweise Zusammenkünfte von Mannschaften beziehungsweise Mannschaftsmitgliedern, die älter als 14 Jahre sind und aus mehreren Haushalten kommen, die zwar mit Abstand, aber dennoch gemeinsam als organisierte Gruppe auf derselben Sportanlage Sport treiben. Das Training einer Mannschaft (Ü14) zum Beispiel auf einer Sportanlage in Klein- oder Zweiergruppen ist demnach nicht zulässig.

Alexander Böker
27.04.2021

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Protokoll online
    15.04.2021: Das Protokoll der Präsidiums-/Verbandsratsitzung vom 29.03.2021 ist nun online abrufbar (Menüpunkt "Verband").

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Website durchsuchen